• IT-Karriere:
  • Services:

Dell enttäuscht beim Gewinn

Einbruch in der Endkundensparte trotz steigender Umsätze

Dell hat im letzten Quartal zwar den Umsatz steigern können, doch der Gewinn ging zurück. Schuld seien die niedrigen Preise für Endkunden-PCs, klagte Dell-Finanzchef Brian Gladden.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell enttäuscht beim Gewinn

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2010, das am 29. Januar 2010 endete, verzeichnete der US-Computerhersteller einen Gewinnrückgang um 4,8 Prozent auf 334 Millionen US-Dollar (17 Cent pro Aktie), nach 351 Millionen US-Dollar (18 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 11 Prozent auf 14,9 Milliarden US-Dollar, nach 13,43 Milliarden US-Dollar im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. WHU - Otto Beisheim School of Management, Düsseldorf
  2. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems

Die Übernahme des IT-Services-Unternehmens Perot Systems, die im letzten Quartal abgeschlossen wurde, belastete den Gewinn. Doch auch vor Sonderposten verzeichnete Dell einen Gewinnrückgang um 2 Prozent.

Dell-Finanzchef Brian Gladden sprach von einer "Rückkehr zu solidem Wachstum" auf dem PC-Markt, räumte aber Schwächen bei der Gewinnspanne ein. "Die Gewinnentwicklung ist enttäuschend, daran müssen wir arbeiten", sagte Gladden. Schuld seien niedrige Preise für Endkunden-PCs und höhere Kosten für die Komponenten. Dells Consumersparte, wo ein Viertel des Konzernumsatzes generiert wird, konnte zwar den Umsatz um 11 Prozent auf 3,5 Milliarden US-Dollar steigern, doch der Gewinn fiel um mehr als 80 Prozent auf 9 Millionen US-Dollar.

Der Gewinnrückgang ist offenbar auch hohen Rabatten an Großkunden geschuldet. Das Wall Street Journal berichtet, dass Dell beispielsweise einem Systemadministrator, der für 25.000 Staatsbedienstete im Indiana Office of Technology zuständig ist, sehr hohe Zusatzrabatte gewährt habe, obwohl der Desktopabnehmer bereits einen sehr günstigen Einkaufspreis genießt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Tommika 21. Feb 2010

Obwohl wir Unternehmenskunden sind, habe ich irgendwie das leise Gefühl das unsere...

Dell enttäuscht 19. Feb 2010

Es ist nicht zu erwarten, das die Geräte wieder teurer werden. Wenn die Zulieferteile z...

Steve Jobs 19. Feb 2010

Dell soll dicht machen und den Aktionären das Geld zurückgeben. Nur so als Tipp. S.J.

piff paff 19. Feb 2010

leider habe ich die erfahrung gemacht, dass die qualität und die produkt aktualität stark...


Folgen Sie uns
       


Klassische Spielkonzepte: Retro, brandneu
Klassische Spielkonzepte
Retro, brandneu

Aktuelle Games wie Iron Harvest, Desperados 3 und Wasteland 3 bringen Jahrzehnte alte Spielideen in die Gegenwart - und das mit Stil.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021
  2. Retro-Gaming Vic-20-Nachbau in Originalgröße für 120 Euro vorgestellt
  3. Retrogaming Odroids Selbstbau-Handheld bekommt USB-C und WLAN

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Playstation 5: Sony macht das Rennen
    Playstation 5
    Sony macht das Rennen

    Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
    2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
    3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

      •  /