Abo
  • IT-Karriere:

Outdoorkamera mit Touchscreen für Unterwasserfotos

DSC-TX5 von Sony mit hintergrundbelichtetem CMOS-Sensor

Sony hat mit der Cybershot DSC-TX5 eine neue Flachkamera vorgestellt, die besonders widerstandsfähig sein soll. Sie kann bis zu 1,5 m ohne Schäden fallen, drei Meter tief tauchen und bis minus 10 Grad Celsius fotografieren. Ihr Touchscreen kann auch unter Wasser eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Outdoorkamera mit Touchscreen für Unterwasserfotos

Die Outdoorkamera DSC-TX5 arbeitet mit einem hintergrundbelichteten CMOS-Sensor, der besonders lichtstark sein soll. Seine Auflösung liegt bei vergleichsweise moderaten 10,2 Megapixeln. Das Zoomobjektiv ist hochkant in die Kamera eingebaut und arbeitet wie ein Periskop mit einer Umlenkoptik. Seine Brennweite reicht von 25 bis 100 mm (KB) bei F3,5 und 6,3. Eine mechanische Bildstabilisierung ist ebenfalls integriert.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Der 3 Zoll große Touchscreen dient zur Kamerasteuerung. So kann nicht nur in den Menüs navigiert, sondern auch der Fokuspunkt per Fingerzeig gesetzt werden. Der Touchscreen soll auch beim Tauchen funktionieren.

Der Serienbildmodus kann bis zu zehn Bilder pro Sekunde aufzeichnen und aus zwei Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten ein einzelnes Bild mit hohem Dynamikumfang errechnen. Außerdem können mit der TX5 Freihandpanoramen in horizontaler oder vertikaler Richtung aufgenommen werden. Bewegte Objekte sollen dabei verschnitt- und verwacklungsfrei eingefangen werden.

Die TX5 nimmt Videos mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde im MPEG4-Format auf. Das Bild- und Videomaterial wird auf Memorystick-Pro-Duo- oder SD-/SDHC-Karten gespeichert. Sony verbaut in seine neuen Kameras zwei Speicherkartenslots.

Die Kamera misst 94 x 56,9 x 17,7 mm und wiegt ohne Akku und Speicherkarte rund 130 Gramm. Die Sony Cybershot DSC-TX5 soll ab April 2010 für rund 350 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

Replay 19. Feb 2010

... ein ordentlicher Bildwandler und weg mit der billigen CMOS-Sch***e. Und wo ich die...

Machtinz 19. Feb 2010

Gehts nur mir so? Ich habe das knirschende Geräusch von Sand geradezu im Ohr, das sich...

BILD.de 19. Feb 2010

Von eine Restriktion hinsichtlich Badewannen ist nichts erwähnt - nur draußen hat sie zu...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /