Abo
  • Services:

Catalyst 10.2: Etwas schneller und Bugfixes bei Video

Endgültiger Treiber mit Sparfunktionen und Crossfire-Profilen

In der Nacht zum 18. Februar hat AMD seine Windows-Treiber für Grafikkarten in der Version 10.2 vorgelegt. Neben den neuen Funktionen gibt es darin die üblichen Bugfixes und etwas mehr Leistung für einige Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Catalyst 10.2 hat AMD eine Umstrukturierung seiner Grafiktreiber begonnen, die Golem.de bereits ausführlich vorgestellt hatte. Dass dabei die bei Treibern obligatorischen Fehlerreparaturen nicht auf der Strecke bleiben, zeigt ein Blick in die Release Notes (PDF) der Windows-Treiber.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. Walter AG, Tübingen

Vor allem bei der Videowiedergabe mittels der Decoding-Engine UVD 2 der aktuellen AMD-Karten soll es zahlreiche gelöste Probleme geben. Wird der Rechner während der Wiedergabe in Standby- oder Ruhezustand gesetzt, soll die Videoanwendung nach dem Aufwachen nicht mehr abstürzen. Wird beim Abspielen von HD-Videos unter Windows 7 mit HDCP ein Display abgesteckt, stürzt der Grafiktreiber nicht mehr ab.

Vor allem mit PowerDVD 9 gibt es aber noch einige ungelöste Behandlungen, die aber nur bei eher ungewöhnlichen Aktionen des Anwenders auftreten. Dazu gehört ein Wechsel der Auflösung, während ein Video läuft, oder das Umschalten von Multi-Monitor-Konfigurationen.

Etwas schneller geworden sind die Spiele Dirt 2, Battleforge sowie The Chronicles of Riddick - Assault on Dark Athena, wofür AMD aber nur Steigerungen im einstelligen Prozentbereich angibt. Das ist in Spielen nicht spürbar. Die Treiber sind für Windows XP, Vista und 7 auf den Downloadseiten von AMD verfügbar und stehen sowohl für die 32- als auch die 64-Bit-Versionen der Betriebssysteme bereit. Größere Änderungen an den geschlossenen Linux-Treibern gibt es vorerst nicht, sie wurden zuletzt im Januar 2010 mit Unterstützung für mehr Distributionen umfassend aktualisiert. In Catalyst 10.2 für Linux gibt es nun auch Support für Opensuse 11.2.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 116,75€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

agaida 20. Jul 2010

Ich habe selten so einen ausgemachten, an den Haaren herbeigezogenen Schwachsinn...

blablub 18. Feb 2010

Aus meiner Erfahrung werden immer nur die gerade aktuellen Spiele (letzte 3 Monate) für...

nille02 18. Feb 2010

Wird wohl so sein da R600-R800 recht ähnlich ist von der Treiber Seite und sich viel Code...

nille02 18. Feb 2010

Bei mir Funktioniert es nur einige Reseller haben alle Powerstates auf Maximalen Takt...

nille02 18. Feb 2010

Das war kein Scherz. Im Aptil kommt Ubuntu 10.04 raus. Und da der FGLRX nur Software der...


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

    •  /