• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Netzwerk-Multifunktionsgeräte von Samsung

Samsung CLX-6220FX und CLX-6250FX als 4fach-Multifunktionsgeräte

Samsung hat zwei Farblaser-Multifunktionsgeräte vorgestellt, die Druck- und Kopiergeschwindigkeiten von bis zu 20 (CLX-6220FX) beziehungsweise bis zu 24 Seiten pro Minute (CLX-6250FX) in Farbe und Schwarz-Weiß erreichen sollen. Sie können ins Netzwerk eingebunden werden und kopieren, faxen, scannen und drucken.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Netzwerk-Multifunktionsgeräte von Samsung

Der CLX-6220FX und der CLX-6250FX sind der Ersatz für die Geräte CLX-6200ND, CLX-6210FX und CLX-6240FX. Die Auflösung liegt bei 1.200 dpi. Eine Aufwärmphase besitzen die Geräte nicht.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain

Die erste Seite soll nach 24 (CLX-6220FX) beziehungsweise 17 Sekunden (CLX-6250FX) in Farbe oder Schwarz-Weiß ausgegeben werden. Der CLX-6220FX besitzt 256 MByte Speicher, der CLX-6250FX kann zudem mit einer optionalen 160-GByte-Festplatte erweitert werden.

Neben dem USB- und dem Netzwerkanschluss besitzen die Geräte eine Duplex-Druckeinheit sowie einen Scannereinzug für 50 Blatt, mit dem auch beidseitig gescannt werden kann. Im Lieferumfang sind ein 250-Blatt-Papiermagazin und eine 100-Blatt-Mehrzweckpapierzuführung enthalten. Optional ist ein 500-Blatt-Papiermagazin erhältlich.

Den Toner gibt es in zwei Kapazitäten - einmal für 2.500 Seiten (Schwarz) beziehungsweise für bis zu 2.000 Seiten (Farbe) und zum anderen für 5.000 Seiten (Schwarz) und für 4.000 Seiten (je Farbe).

Der CCD-Scanner kann mit maximal 4.800 x 4.800 dpi arbeiten und die eingescannten Daten per E-Mail verschicken oder auf ein eingestecktes USB-Laufwerk beziehungsweise einen FTP-Server kopiert werden. Die Samsung-Geräte beherrschen die Druckersprachen Postscript 3, PCL5c und PCL6.

Die Farblaser-Multifunktionsgeräte Samsung CLX-6220FX und CLX-6250FX sollen ab sofort im Handel erhältlich sein und kosten rund 700 und 1.060 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 317,29€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Bosch Küchenmaschine für 129,90€, Kaspersky Internet-Security für 29,49€)
  3. (u. a. Anker Wireless Powerbank 10000mAh Qi-zertifiziert für 31,99€, Anker PowerPort+ Atom III...
  4. 77€ (Bestpreis!)

GDI oder PCL 18. Feb 2010

Hallo mal eine kleine Sammsungfrage: GDI oder PCL - was ist eigentlich besser, besonders...

Neger Nobi 18. Feb 2010

Ersetzen diese Geräte mit Ihren Scann-Funktionen ein HP 9100C Digital Sender?


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /