Abo
  • IT-Karriere:

Deutscher PC-Markt: Absatz rauf, Umsatz runter

Acer legt mit Netbooks weiter zu

Auf dem deutschen PC-Markt werden zwar immer mehr Rechner verkauft, die Umsätze sinken aber. Die Gartner-Marktforscher rechnen mit neuen Pleiten und Übernahmen. Hewlett Packard kämpft bei den Marktanteilen mit massiven Verlusten, Acer legt weiter sehr massiv zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutscher PC-Markt: Absatz rauf, Umsatz runter

Der deutsche PC-Markt verzeichnete 2009 sinkende Umsätze. Das ergab eine Studie des IT-Marktforschungsunternehmens Gartner. "Trotz zunehmenden Absatzvolumens leidet der Markt in Deutschland weiterhin unter schwächer werdenden Umsatzströmen", sagte Meike Escherich, Principal Analyst bei Gartner. "Die Endkundenausgaben im Jahr 2009 nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent ab. Wenn dieser Trend anhält, wird dies zu einer weiteren Konsolidierung des PC-Marktes in Deutschland führen."

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin

Gartner veröffentlicht nur Stückzahlen, macht aber keine Angaben zur Umsatzentwicklung der Hersteller. Im vierten Quartal wurden 4,2 Millionen Rechner in Deutschland verkauft. Dies ist ein Zuwachs um 9,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im Gesamtjahr 2009 erreichten die Verkäufe 12,7 Millionen Einheiten in Deutschland, was einem Wachstum von 4,2 Prozent entspricht.

Im vierten Quartal 2009 sah der Markt für mobile PCs ein Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zum ersten Mal in dem Jahr stieg die Nachfrage für Desktops um 6 Prozent. Das Firmenkundensegment zeigte leichte Anzeichen für eine Erholung mit einem Rückgang von nur noch 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In dem Quartal war jeder dritte mobile PC, den Privathaushalte erwarben, ein Mini-Notebook. Vor allem Acer und Asus profitierten von diesem Trend.

Acer legte mit billigen Notebooks und Netbooks in dem Quartal beim Umsatz um über 100 Prozent zu. HP verlor gemessen an den Stückzahlen 13 Prozent der Marktanteile. Escherich erwartet aber, dass sich HPs Lage mit zunehmender Nachfrage von Unternehmenskunden in der Hälfte des Jahres 2010 wieder bessert.

Insgesamt seien die Aussichten nicht schlecht. "2010 könnte zum Jahr der PC-Industrie werden", sagte die Marktanalystin. "All-in-One-Desktop-PCs mit Touchscreen, Mini-Notebooks, bezahlbare ultradünne und leichte Notebooks und die neuen Tablet-PCs sollten helfen, wieder das Interesse der Käufer zu beleben."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,60€
  3. (-91%) 5,25€
  4. 2,22€

cartman 18. Feb 2010

Beschwer Dich bei unserer Regierung und fordere eine umfassende Steuerreform...

PC-Markt 17. Feb 2010

Das geht nicht an golem. Aber aus dem DVD-Meldungen hat wohl kaum wer was gelernt: Mehr...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /