Abo
  • Services:

Bluefish Editor 2.0 mit Autovervollständigung

Aktuelle Version bietet kontextsensitive Hilfe und Autowiederherstellung

Die eben erschienene Version 2.0 des Editors Bluefish bringt unter anderem eine Autovervollständigung für etliche unterstützte Programmiersprachen mit. Neben der blockweisen Hervorhebung von Klammern und Tags bietet die aktuelle Version auch eine Wiederherstellungsfunktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Bluefish Editor 2.0 mit Autovervollständigung

Das Entwicklerteam um Projektleiter Olivier Sessink hat jüngst die aktuelle Version 2.0 des Editors mit etlichen Erleichterungen für Programmierer freigegeben. Damit weiten die Entwickler die Anzahl der unterstützten Programmiersprachen weit über das ursprünglich vorgesehene HTML auf insgesamt 22 Sprachen aus. Neben CSS, ASP, Javascript, PHP oder XML können Programmierer auch für die Hochsprachen C oder C++ auf die neue Autovervollständigung zugreifen.

 

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart
  2. über eTec Consult GmbH, Region Frankfurt, Offenbach, Hanau

Zusätzlich soll eine kontextsensitive Hilfe den Programmierer bei der Codeeingabe unterstützen, die auch als Tooltipp unter dem gezielt platzierten Mauszeiger erscheint. Mit Snipplets können häufig verwendete Codeschnipsel per Tastenkombination schnell eingebunden werden und per Character-Map lassen sich ab sofort Sonderzeichen per Mausklick einfügen. Beim unbeabsichtigten Schließen oder bei Abstürzen des Programms merkt sich eine neue Wiederherstellungsfunktion alle Veränderungen in einem zuletzt geöffneten Dokument.

Gegenwärtig steht lediglich der Quellcode der neuen Version auf den Projektseiten des Bluefish Editors zur Verfügung. Binärdateien unter anderem für Windows und distributionsspezifische Linux-Pakete sollen folgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. (u. a. Shadow of the Tomb Raider Croft Edition 39,99€)

unbuntuluder 23. Feb 2010

Jetzt auch unter dem gleichen Link mit deb Paket für Ubuntu etc.

fishkopf 18. Feb 2010

Ich wüsste nicht, dass Windows die Zielplatform für Bluefish ist. benutz doch mal ein...

äclipse 18. Feb 2010

Ohne irgendwelche Referenzen oder Bezug auf direkte Probleme kann ich das nur als...

Tante Erna 18. Feb 2010

Ah ich hab mich verlesen sehe ich grad. Ich dachte an BBEdit bzw. Textwrangler.

xsosos 17. Feb 2010

…besser werden wenn jede Frage in den unmöglichen Varianten möglichst korrekt beantwortet...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /