Abo
  • Services:
Anzeige
Stromsparen und Crossfire-Profile: AMD runderneuert Catalyst

Stromsparen und Crossfire-Profile: AMD runderneuert Catalyst

Neue Funktionen und Änderungen in der Architektur

Mit dem kommenden Catalyst 10.2 startet AMD eine Neustrukturierung seiner Grafiktreiber. Die Architektur der Treiber ist auf kommende APUs mit Grafik im Prozessor ausgelegt und zudem etwas entflochten. Schon jetzt haben Anwender dadurch aber einige neue Funktionen.

Die Renovierungsarbeiten an den Catalyst-Treibern laufen in zwei Schritten ab: Zunächst will AMD im Laufe des 17. Februars 2010 die Version Catalyst 10.2 veröffentlichen, inoffizielle Downloads davon ohne Funktionsgarantie gibt es schon. Im finalen Catalyst 10.2 gibt es erstmals veränderbare Profile für Crossfire-Konfigurationen mit mehreren GPUs und eine neue Stromsparfunktion.

Anzeige

Die Profile stecken in kleinen XML-Dateien, ähnlich wie das Nvidia mit seinen SLI-Profilen bereits anbietet. An diesen Dateien können die Anwender selbst basteln oder sie von AMDs Treiberseiten herunterladen. Die Profile sollen laut AMD immer dann erscheinen, wenn sie fertig sind - beispielsweise wenn ein Patch eines Spiels erschienen ist. Bisher steckten die Profile für die Nutzung mehrerer GPUs mehr oder weniger gut versteckt im Treiber selbst.

Neuer Schlafmodus für zweite GPU

Dieser erscheint zwar monatlich, kommt aber direkt danach ein Spiel auf den Markt, das nicht mit mehreren GPUs umgehen kann, so soll sich das über ein Crossfire-Profil nachrüsten lassen. Zusätzlich bietet Catalyst 10.2 einen neuen Modus zum Stromsparen, der aber nur bei Crossfire-Konfigurationen greift. Ist nur eine Grafikkarte aktiv, beispielsweise bei Desktopanwendungen, wird die andere in einen besonders sparsamen Zustand versetzt. Nach AMDs Messungen bringt das bei zwei Karten der Serie Radeon HD 5800 bis zu 12 Watt Ersparnis.

Bisher lief eine zweite Karte im selben Modus wie die erste, an welcher der Monitor angeschlossen ist. Beide Karten takteten sich dabei zwar herunter, aber tatsächlich verhielt sich das System so, als seien zwei voll aktive Grafikkarten darin: Die Leistungsaufnahme für die Karten alleine verdoppelte sich. Das bringt für den Desktopbetrieb keinerlei Vorteile, weshalb AMD die zweite Karte nun schlafen legt. Sie wacht sofort wieder auf, sobald eine Anwendung läuft, die mehrere GPUs nutzen kann. Das klappt AMD zufolge auch mit bis zu vier GPUs, was die maximale Anzahl der von Crossfire unterstützten Grafikprozessoren ist.

Neben den Profilen und dem Sparmodus gibt es noch einige weitere neue Funktionen in Catalyst 10.2: Audio kann auch über den Displayport ausgegeben werden, und Eyefinity-Setups mit bis zu sechs Monitoren können nun von Crossfire profitieren.

Stromsparen und Crossfire-Profile: AMD runderneuert Catalyst 

eye home zur Startseite
spinntihr 19. Feb 2010

Erstens gibt es doch eine offizielle Stellungnahme von AMD: http://www.tomshardware.com...

blablub 18. Feb 2010

Ah, hab's gefunden: In den Screenshots!

knusperkopf 18. Feb 2010

Was verstehst du an "Ersparnis" nicht? Es wird weniger, so einfach ist das.

knusperkopf 18. Feb 2010

Naja, wenn ich eine 4870x2 durch 2 5770 ersetze, spare ich mehr als 12W. Und finanzieren...

DerKnut 17. Feb 2010

Wird damit auch die Unterstüzung des Display-Target-Modus vom iMac 27 Zoll für die 5000er...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. PiSA sales GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Berlin
  4. Media Carrier GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    mambokurt | 16:54

  2. Re: Muhahahahaha

    jayrworthington | 16:52

  3. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 16:51

  4. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Agba | 16:49

  5. Re: Bei so was wird mir Angst

    logged_in | 16:49


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel