• IT-Karriere:
  • Services:

Stromsparen und Crossfire-Profile: AMD runderneuert Catalyst

Eine vor allem für Präsentationen oder Videowalls vermisste Funktion von Eyefinity rüstet AMD erst mit Catalyst 10.3 nach, der im März erscheinen soll. Das auch als "Frame Removal" bekannte und von AMD "Display Bezel Compensation" genannte Weglassen von Bildinhalten beherrscht Eyefinity dann. Bisher wurden Bilder, die über mehrere Monitore liefen, unnatürlich verzerrt, weil der volle Inhalt dargestellt wurde. Was aber von den Rahmen verdeckt wird, kann die neue Funktion auch an Bildinhalt weglassen, was auch bei Videos und Fotos einen viel natürlicheren Eindruck ergibt.

Stellenmarkt
  1. Sachsenmilch Leppersdorf GmbH, Leppersdorf
  2. Haufe Group, Freiburg

So richtig ins 3D-Zeitalter der Stereoskopie kommen AMDs Treiber mit Catalyst 10.3 ebenfalls. Eine neue Schnittstelle soll für andere Anbieter Stereoskopie durch den Treiber ermöglichen. AMD nennt dafür bisher nur iZ3D als Beispiel. Der Zugang zum Treiber für andere Entwickler ist dennoch wichtig, da neben Blu-ray 3D, was AMD schon unterstützt, auch andere Anwendungen wie 3D-Fotografie mit Consumerkameras populär werden.

Nach diesen Neuerungen in den nächsten beiden Catalyst-Versionen strickt AMD die Architektur der Treiber weiter um. So sollen sie für die 2011 geplante Integration von Grafik in die CPU vorbereitet werden, was AMD APU nennt. Da es weiterhin diskrete Grafik von AMD geben soll, ist geplant, den Grafikteil der APU und eine gesteckte Karte zusammenrechnen zu lassen - also Crossfire mit unterschiedlichen Architekturen zu ermöglichen.

Demnächst: Verschiedene GPUs per Crossfire

Bisher arbeiten mit Ausnahme der Chipsatzgrafik nur AMD-GPUs einer Serie zusammen, beispielsweise zwei 5850. Eine 5850 und eine 5770 - obwohl mit gleicher Architektur - lassen sich nicht per Crossfire kombinieren. AMD hatte das bisher immer damit begründet, dass die langsamere Karte die schnellere bremsen würde. Da sich in zukünftigen Catalysts aber mehrere Treiber kombinieren lassen und die Lastverteilung der Berechnungen neu strukturiert werden soll, können dann auch GPUs verschiedener Familien zusammenarbeiten. Wann es diese Funktion gibt, erklärte AMD noch nicht.

Der neue Catalyst 10.2 soll im Laufe des Mittwochs auf AMDs Treiberseiten veröffentlicht werden, die endgültigen Release Notes mit Hinweisen auf gelöste Probleme und Leistungssteigerungen bei Spielen liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Stromsparen und Crossfire-Profile: AMD runderneuert Catalyst
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

spinntihr 19. Feb 2010

Erstens gibt es doch eine offizielle Stellungnahme von AMD: http://www.tomshardware.com...

blablub 18. Feb 2010

Ah, hab's gefunden: In den Screenshots!

knusperkopf 18. Feb 2010

Was verstehst du an "Ersparnis" nicht? Es wird weniger, so einfach ist das.

knusperkopf 18. Feb 2010

Naja, wenn ich eine 4870x2 durch 2 5770 ersetze, spare ich mehr als 12W. Und finanzieren...

DerKnut 17. Feb 2010

Wird damit auch die Unterstüzung des Display-Target-Modus vom iMac 27 Zoll für die 5000er...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /