Abo
  • IT-Karriere:

"Game over" für Der Pate & Co: EA schaltet Server ab

Multiplayerserver werden wegen zu geringen Interesses deaktiviert

Der Herr der Ringe: Die Eroberung, Der Pate und eine Reihe weiterer Spiele teilen ein Schicksal: Am 16. März 2010 schaltet Electronic Arts die Multiplayerserver ab. Begründet wird das mit zu wenig Interesse durch die Spieleszene.

Artikel veröffentlicht am ,
"Game over" für Der Pate & Co: EA schaltet Server ab

Immer wieder geistert die Frage durch Foren, warum ein hauptsächlich auf Solospaß ausgerichtetes Computerspiel denn unbedingt einen Multiplayermodus benötigt. Offenbar ist die Frage berechtigt, denn für eine ganze Reihe solcher Titel kündigt Electronic Arts an, die Mehrspielerserver abzuschalten. Betroffen sind unter anderem Der Pate für Playstation 3 und Xbox 360, das Mitte 2009 veröffentlichte Der Herr der Ringe: Die Eroberung auf mehreren Plattformen, Mercenaries 2: World in Flames für Windows-PC und eine Reihe weiterer Titel.

 

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Rund einen Monat später folgt dann das "Game over" für einen Reihe von Spielen für die erste Xbox, weil Microsoft dann die Unterstützung dieser Konsole in Xbox Live auslaufen lässt. Betroffen ist unter anderem Burnout 3: Takedown.

Electronic Arts begründet den Schritt damit, dass die Spiele, die deaktiviert werden, bei weniger als 0,3 Prozent aller EA-Spieler auf Interesse stoßen würden. Die IT-Spezialisten bei EA sollten sich besser aber um Wartung und Pflege der restlichen Titel kümmern. Bereits früher hat das Unternehmen die Mehrspielerunterstützung für bestimmte Programme eingestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)

Cyroxx 04. Mai 2010

ich bin erschüttert dne die gräßte dreistigkeit von ea ist ja die tatsache das sie a) das...

DaOel 20. Mär 2010

Hi Leute! Ich bin von keiner Schließung eines Servers betroffen. Doch find ich es grade...

BearKnuckle 19. Feb 2010

Ähm... und was machst du, wenn die den Server abstellen?

BearKnuckle 19. Feb 2010

Wirklich k/t!

M_Kessel 18. Feb 2010

Wir werden alt ..... :D Das beweisen mir meine Töchter. :D


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /