Abo
  • IT-Karriere:

"Game over" für Der Pate & Co: EA schaltet Server ab

Multiplayerserver werden wegen zu geringen Interesses deaktiviert

Der Herr der Ringe: Die Eroberung, Der Pate und eine Reihe weiterer Spiele teilen ein Schicksal: Am 16. März 2010 schaltet Electronic Arts die Multiplayerserver ab. Begründet wird das mit zu wenig Interesse durch die Spieleszene.

Artikel veröffentlicht am ,
"Game over" für Der Pate & Co: EA schaltet Server ab

Immer wieder geistert die Frage durch Foren, warum ein hauptsächlich auf Solospaß ausgerichtetes Computerspiel denn unbedingt einen Multiplayermodus benötigt. Offenbar ist die Frage berechtigt, denn für eine ganze Reihe solcher Titel kündigt Electronic Arts an, die Mehrspielerserver abzuschalten. Betroffen sind unter anderem Der Pate für Playstation 3 und Xbox 360, das Mitte 2009 veröffentlichte Der Herr der Ringe: Die Eroberung auf mehreren Plattformen, Mercenaries 2: World in Flames für Windows-PC und eine Reihe weiterer Titel.

 

Stellenmarkt
  1. Conergos, München
  2. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven

Rund einen Monat später folgt dann das "Game over" für einen Reihe von Spielen für die erste Xbox, weil Microsoft dann die Unterstützung dieser Konsole in Xbox Live auslaufen lässt. Betroffen ist unter anderem Burnout 3: Takedown.

Electronic Arts begründet den Schritt damit, dass die Spiele, die deaktiviert werden, bei weniger als 0,3 Prozent aller EA-Spieler auf Interesse stoßen würden. Die IT-Spezialisten bei EA sollten sich besser aber um Wartung und Pflege der restlichen Titel kümmern. Bereits früher hat das Unternehmen die Mehrspielerunterstützung für bestimmte Programme eingestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€

Cyroxx 04. Mai 2010

ich bin erschüttert dne die gräßte dreistigkeit von ea ist ja die tatsache das sie a) das...

DaOel 20. Mär 2010

Hi Leute! Ich bin von keiner Schließung eines Servers betroffen. Doch find ich es grade...

BearKnuckle 19. Feb 2010

Ähm... und was machst du, wenn die den Server abstellen?

BearKnuckle 19. Feb 2010

Wirklich k/t!

M_Kessel 18. Feb 2010

Wir werden alt ..... :D Das beweisen mir meine Töchter. :D


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Sicherheit BMW teilt Verkehrsdaten unter CC-Lizenz
  2. Autonomes Fahren Neolix fertigt autonome Lieferwagen in Serie
  3. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer

5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

    •  /