Sensory NLP-5x - Geräte leichter mit Sprache steuern

Chip für Produkte vom Alarmwecker bis zum Automobil-Entertainment-System

Mit dem NLP-5x-Chip von Sensory sollen beispielsweise Haushaltsgeräte, Spielzeug, Autos und Unterhaltungselektronik normale Sätze erkennen können. Obskure Sprachkommandos, die nur in einer festgelegten Reihenfolge aufgesagt werden dürfen, sollen damit Geschichte sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Sensorys neuer Spracherkennungschip NLP-5x soll dabei mit 2 US-Dollar pro Stück in Preisbereiche vordringen, die einen Einsatz auch in günstigen Geräten ermöglichen. Vorausgesetzt, der Kunde kauft pro Jahr mindestens 100.000 Stück.

Stellenmarkt
  1. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  2. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Auch für Alarmuhren, elektronische Wörterbücher, Fernsteuerungen, Lichtschalter, mobile Endgeräte, tragbare Navigationssysteme, Haushaltsroboter und Stereoanlagen eigne sich der Chip. Bei vernetzten Geräten könnte die Spracherkennung auch auf einen Server ausgelagert werden.

NLP-5x-bestückte Geräte sollen gesprochene Befehle auch ohne vorgegebene Sätze erkennen und selbst auch mit Sprachausgabe antworten oder zur Spezifizierung von Befehlen nachfragen können. Dabei werden jeweils auch gebräuchliche europäische und asiatische Sprachen unterstützt.

Als Beispiel für die NLP-5x-Fähigkeiten nennt Sensory die Sprachsteuerung eines Backofens, der mittels Stimme auf eine bestimmte Temperatur gebracht werden soll. Der Benutzer könnte sagen "Backe bei 375 für 1 Stunde" oder "Backe für 1 Stunde bei 375 Grad". Dabei könnten die Zahlenwerte als zusammenhängendes Wort "dreihundertfünfundsiebzig" oder "drei sieben fünf" ausgesprochen werden - mit oder ohne das Wort Grad.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Falls der Ofen nur die Anweisung "Koche für 45 Minuten" erhält, würde der NLP-5x-bestückte Backofen wegen der fehlenden Angaben nachfragen, "Backen, Braten oder Umlufterhitzung?" und "Bei welcher Temperatur?".

Über Schlüsselphrasen soll das jeweilige Gerät erkennen, dass es gemeint ist und auf die Spracheingabe reagieren. Laut Sensory müssten so etwa Autofahrer die Sprachsteuerung ihres Entertainmentsystems und der Komfortfunktionen ihres Fahrzeugs nicht erst per Knopfdruck aktivieren - und könnten so ihre Hände am Lenkrad lassen.

Als biometrischer Zugriffsschutz kann ein gesprochenes Passwort festgelegt werden. Darüber hinaus unterstützt der Chip auch die Aufzeichnung und Wiedergabe von Stimmen und Geräuschen und spielt auch MIDI- und MP3-Dateien ab.

Drittanbieter sollen Algorithmen für die Erkennung von Berührungen, Bewegungen und der Anwesenheit des Nutzers zur Verfügung stellen. Eine Unterscheidung verschiedener Sprecher ist ebenfalls geplant.

Der NLP-5x soll laut Sensory ab sofort in großen Stückzahlen ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /