Abo
  • Services:

Toshiba: 2,5-Zoll-Server-Festplatte mit 600 GByte

Festplattenserie MBF2xxxRC arbeitet mit 10.025 Umdrehungen pro Minute

Toshiba bringt mit der MBF2600RC eine schnelle Serverfestplatte im 2,5-Zoll-Format auf den Markt. Diese bietet eine Kapazität von 600 GByte und arbeitet mit 10.025 Umdrehungen pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba: 2,5-Zoll-Server-Festplatte mit 600 GByte

Die MBF2600RC ist vor allem für den Einsatz in Midrange-, Blade- oder Rackservern sowie Storage-Arrays vorgesehen. Es ist Toshibas erste Festplatte für dieses Marktsegment.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Die Festplatte verfügt über eine SAS-Schnittstelle mit 6 GBit/s und arbeitet mit bis zu 10.025 Umdrehungen pro Minute. Die Platte kann ihre Umdrehungsgeschwindigkeit allerdings reduzieren, um den Stromverbrauch um bis zu 28 Prozent zu senken, so Toshiba.

Die Datentransferrate der neuen Festplattenserie gibt Toshiba mit 216 MByte/s an, die mittlere Zugriffszeit soll bei 4,0 ms beim Lesen und 4,4 ms beim Schreiben liegen. Alle Modelle sind dabei mit einem Cache von 16 MByte ausgestattet und 15 Millimeter hoch.

Einige Modelle der neuen Serie MBF2xxxRC sind optional mit einer Festplattenverschlüsselung verfügbar, die der Spezifikation Enterprise Security Subsystem Class der Trusted Computing Group (TCG) entspricht.

Neben der MBF2600RC gehören auch die Modelle MBF2300RC mit 300 GByte und MBF2450RC mit 450 GByte zur neuen Serie (Datenblatt). Toshiba will die Platten ab April 2010 ausliefern. Preise nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-78%) 12,99€
  4. 4,99€

Raven 17. Feb 2010

Die gibt es bereits massenweise. Nur im Bereich Heimcomputer wird es sich nicht allzu...

Übertragungrate 17. Feb 2010

Die Übertragungrate auf der Verbindungsleitung muss nicht unbedingt identisch mit der...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /