Abo
  • Services:
Anzeige

Cortado 0.5.2 bringt Ogg Theora in alle Browser

Xiph.org veröffentlicht korrigierte Version des Java-Applets

Xiph.org hat das freie Java-Applet Cortado in der Version 0.5.2 veröffentlicht, die einige Fehler korrigiert. Cortado erlaubt es, mit Ogg Theora codierte Videos auch in Browsern abzuspielen, die den freien Codec nicht unterstützen.

Cortado 0.5.2 ist die dritte Version des Java-Applets, die von Xiph.org veröffentlicht wurde. Zuvor lag die Entwicklung der Software in den Händen des spanischen Unternehmens Fluendo, das auch hinter dem freien Multimedia-Framework GStreamer steckt.

Anzeige

Teile von GStreamer stecken auch in Cortado, enthält das Java-Applet mit JST doch eine Portierung des Designs von GStreamer 0.10. Zudem steckt eine Kopie des JCraft-JOgg-/Jorbis-Codes, die Jheora genannte Java-Implementierung von Theora, sowie der Untertiteldecoder Jkate samt dem Kate-Renderer JTiger in Cortado.

Das Java-Applet soll die Verbreitung des freien Videocodecs Ogg Theora fördern, können damit codierte Videos doch auch in Browsern abgespielt werden, die Ogg Theora nicht unterstützen. Genutzt wird die Software beispielsweise von Wikipedia, die auf den freien Codec setzen.

Mit der im November 2009 von Xiph.org veröffentlichten Version 0.5.1 wurde Cortado um einige Baseline-Theora-Funktionen erweitert, die der neue in libtheora 1.1 genutzte Theora-Encoder Thusnelda nutzt. Zudem wurde der Displaycode beschleunigt und Unterstützung für Untertitel mit Ogg Kate integriert.

Die Version 0.5.2 bringt nun weitere Verbesserungen mit: So gibt es einige kleine Verbesserungen am Decoder, Veränderungen bei der Pufferspeicherung, was den ungewollten Verlust von Frames verhindern soll, und die Inhalte der Datei Plugins.ini wurden wieder direkt in den Code integriert, was die Kompatibilität mit sehr alten Java-Virtual-Machines verbessern soll. Zudem wurden Probleme mit diversen Audiostreams korrigiert und der YUV-zu-RGB-Code verbessert.

Cortado steht unter downloads.xiph.org/releases/cortado zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Rainer Tsuphal 17. Feb 2010

Schlimmer noch: Verarschermittwoch!

LX 17. Feb 2010

und Java-Applets bringen ihre eigenen Probleme mit. Kann man sich nicht einfach darauf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal
  3. BWI GmbH, München oder Nürnberg
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-80%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  2. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  3. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  4. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  5. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  6. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  7. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  8. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  9. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  10. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Gerade gesehen - spoiler inside!

    Flatsch | 07:16

  2. Re: Xiaomi Mi A1 ist meine derzeitige Empfehlung...

    Stoker | 07:13

  3. Re: Volltext RSS, wie?

    FreiGeistler | 07:09

  4. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    Flatsch | 07:08

  5. Re: golem pur auch ein interessanter Benchmark

    FreiGeistler | 07:07


  1. 07:30

  2. 07:18

  3. 07:08

  4. 17:01

  5. 16:38

  6. 16:00

  7. 15:29

  8. 15:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel