Abo
  • Services:

EnclickTo verschlüsselt Bilder von iPhoto

Rohdaten werden bislang nicht unterstützt

Die Fotoanwendung iPhoto, die auf jedem Apple-Rechner installiert wird, ermöglicht keinen Zugriffsschutz auf die einzelnen Fotos. Wer diese Funktion benötigt, findet nun mit EnclickTo eine Möglichkeit, Unbefugten einzelne Bilder vorzuenthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
EnclickTo verschlüsselt Bilder von iPhoto

EnclickTo ist eine Erweiterung für Apples iPhoto, die die gewünschten Bilder nicht nur unsichtbar macht, sondern auch mit AES (Advanced Encryption Standard) 128-Bit verschlüsseln kann.

Stellenmarkt
  1. Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG, Weißenfels bei Leipzig
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, München

Das Programm wird wie jede normale Mac-OS-X-Anwendung installiert und greift nicht direkt auf die iPhoto-Datenbank zu. Der Anwender markiert stattdessen zunächst in iPhoto die gewünschten Fotos und verschlüsselt sie dann mit einem Wechsel ins Programm EnclickTo.

EnclickTo läuft ab iPhoto 8.0 und soll auf Mac OS X 10.5 und 10.6 funktionieren. Ein Problem ist die Einschränkung auf die Dateitypen PNG und JPEG. Rohdatenformate werden bisher nicht unterstützt. Der Hersteller will jedoch bald nachbessern. Das Programm verschlüsselt die Fotos so, dass die Metainformationen erhalten bleiben. Auf die Existenz verschlüsselter Fotos wird in der iPhoto-Bilderübersicht jedoch hingewiesen.

Die kostenlose Testversion von EnclickTo verschlüsselt lediglich 20 Bilder. Die kostenpflichtige Vollversion für rund 10 Euro Einführungspreis ist unlimitiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1,79€ (von den Entwicklern von Detroit Become Human und Heavy Rain)
  2. 167,99€

Netspy 17. Feb 2010

Ja ja, dass die immer nur halbe Bits verschlüsseln und das auch nur mit AES 128 … echt...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /