Abo
  • IT-Karriere:

Präzise Stiftbedienung für kapazitive Touchscreens

Truetouch von Cypress erlaubt Stiftbedienung mit 1 mm Genauigkeit

Truetouch von Cypress Semiconductor erlaubt eine präzise Bedienung von kapazitiven Touchscreens mit normalen Stiften. Das System soll eine Genauigkeit von einem Millimeter erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Präzise Stiftbedienung für kapazitive Touchscreens

Die Touchscreen-Lösung Truetouch kann einen Stift auf einem kapazitiven Touchscreen auf 1 mm genau lokalisieren. Dabei kann Truetouch auch sehr dünne passive Stifte erkennen, was mit einem herkömmlichen Bleistift demonstriert wird.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main

Cypress will damit die Eingabe von Texten, das Drücken von Knöpfen und auch die Handschrifterkennung verbessern. Die genaue Positionserfassung soll beispielsweise auch die Eingabe komplexer asiatischer Zeichen erlauben.

 

Stifteingaben finden sich bislang vor allem bei resistiven Touchscreens, bei denen der Benutzer einen gewissen Druck auf die mehrlagige Bildschirmoberfläche ausüben muss. Mittlerweile kommen aber vermehrt kapazitive Touchscreens zum Einsatz, die beispielsweise unter Sonnenlicht besser abzulesen sind. Diese lassen sich aber bestenfalls mit einem großen, 3 bis 4 mm dicken Stift bedienen, was nur eine geringe Genauigkeit zulässt. Hier setzt Cypress mit Truetouch an.

Zur Truetouch-Familie von Cypress gehören Single- und Multitouch-Lösungen, einschließlich Multitouch-All-Point-Lösungen, bei denen die Zahl der gleichzeitig erkannten Berührungen nur durch die Displaygröße begrenzt wird. Cypress arbeitet derzeit mit Kunden an der Stiftunterstützung für Truetouch. Ein entsprechendes Stylus-Modul soll im zweiten Quartal 2010 verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 26,99€
  3. 1,72€
  4. 4,19€

Al 17. Feb 2010

Guten Morgen, ich glaube das was du suchst gibt es bereits und netterweise sogar recht...

sslkiwlc 16. Feb 2010

ymmd!

PPC-User 16. Feb 2010

Man kann diesen Leuten sogar Geld dafür abknöpfen dass sie ein Handy als Modem benutzen...

monti pürns 16. Feb 2010

Die Handballen Filtersoftware scheint noch nicht fertig zu sein, hab schon gedacht, "was...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /