Abo
  • Services:

Nouveau-Treiber mit 3D in Fedora 13

Der freie Treiber für Nvidia-Chipsätze erhält Funktionen aus Gallium3D

Der freie Treiber-Nachbau für Nvidia-Chipsätze, Nouveau, erhält in Fedora 13 experimentelle 3D-Unterstützung. Der Code dafür stammt aus dem Gallium3D-Projekt der Firma VMware und soll bereits mit etlichen Anwendungen laufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fedora 13 wird das Paket "mesa-dri-drivers-experimental" beinhalten, das experimentellen Code für die 3D-Unterstützung durch die freien Nouveau-Treiber mitbringt. Laut Blogeintrag des Entwicklers Adam Williamson hat er den Code bereits mit Compiz Neverball und Foobilliard erfolgreich getestet. Die künftig unter Gnome 3 eingesetzte Shell lief allerdings noch nicht. Als Hardware diente eine Grafikkarte mit Nvidias 9400-GT-Chipsatz.

Heise Online prüfte im c't-Testlabor den gleichen Treiber mit dem Chipsatz 9600 GT. Auch dort lief Compiz flüssig und auch das getestete Spiel Tuxracer zeigte keine Darstellungsprobleme. Laut Heise Online aktivierte der Treiber allerdings nicht die Lüftersteuerung. Dadurch lief der Lüfter nur auf Hochtouren und sorgte für einen entsprechenden Lärmpegel. Angaben zu weiteren unterstützten Chipsätzen waren bislang noch nicht zu erfahren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 14,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. (-15%) 12,74€

mmst 22. Feb 2010

Ich kann mit 100%-tiger Sicherheit sagen, dass vor 100 Jahren jede Grafikkarte 3D konnte...

Verwirrt 17. Feb 2010

Und weiter? Nvidia sieht das leider anders Unhöflich: Ja, dummen Menschen gegenüber...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /