Abo
  • IT-Karriere:

Dell Ultrasharp U2711 mit 2.560 x 1.440 Pixeln

IPS-Panel sorgt für schnelle Reaktionszeiten und gute Einblickwinkel

Mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln ist Dells Ultrasharp U2711 noch ein seltener Vertreter dieses 16:9-Formats. Mit insgesamt sieben Displayeingängen, drei davon analog, bietet der Monitor zudem viele Anschlussmöglichkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell Ultrasharp U2711 mit 2.560 x 1.440 Pixeln

Beim Dell Ultrasharp U2711 handelt es sich um ein 27-Zoll-LC-Display im 16:9-Format mit einer recht hohen Auflösung. Es stellt 2.560 x 1.440 Pixel dar und erreicht damit eine Pixeldichte von 109 DPI (Technische Daten). Für den Bildschirm verwendet Dell ein IPS-Panel, das gute Einblickwinkel bis 178° bieten und dabei eine Reaktionszeit von bis zu 6 ms erreichen soll.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

Viel Konkurrenz hat Dells Monitor bisher nicht. 26-Zoll-Monitore haben in der Regel eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Erst bei 30 Zoll gibt es mit 2.560 x 1.600 Pixeln eine größere Auswahl an Alternativen mit höherer Auflösung als beim Ultrasharp U2711, wie ein Blick in die Preisvergleiche zeigt.

Der U2711-Bildschirm bietet recht viele Anschlüsse, die fast jeden Anwendungsfall abdecken sollten. So gibt es die digitalen Anschlüsse HDMI und Displayport sowie zwei DVI-D-Anschlüsse mit HDCP. Sogar ein VGA-Eingang existiert. Dieser dürfte allerdings bei so hohen Auflösungen meist unbrauchbar sein, weil kaum eine Grafikkarte bei dieser Auflösung noch ein scharfes Bild an den Monitor liefern dürfte. Des Weiteren gibt es noch einen Komponenteneingang und einen FBAS-Eingang (Video-Cinch).

Der Monitor kann auch als USB-Hub benutzt werden, er bietet dafür hinter dem Display zwei sowie an der linken Seite ebenfalls zwei USB-Anschlüsse. Auf der linken Seite ist zudem ein Kartenleser zu finden, der unter anderem xD- und SD-Karten sowie Memory Sticks auslesen kann.

Die elektrische Leistungsaufnahme des U2711 liegt bei 113 Watt.

Der Monitor ist sowohl bei einigen Händlern als auch bei Dell selbst gelistet. Diese Preise liegen bei etwas mehr als 1.000 Euro. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre. Einen Testbericht des U2711 gibt es bereits bei Prad.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 3,99€
  3. 2,80€
  4. (-79%) 12,50€

SpeiseeisAufAff... 28. Feb 2010

Bei der Gehirn OP versehentlich den Kopf offen gelassen? Mann hast du einen an der Waffel!

12368 17. Feb 2010

"SpielerKids" die gerade auswachsen und ihr eigenes Geld v Verdienen stecken das meist...

Eee 17. Feb 2010

Trollaussage. Nahzu jeder Computermonitor benutzt das TN-Panel. Es ist günstig, hat aber...

MESH 17. Feb 2010

genau, denn wir arbeiten alle mit dreckpfoten am rechner...

Blork 16. Feb 2010

http://www.prad.de/guide/screen5897.html Aber noch keine Test.


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /