• IT-Karriere:
  • Services:

LG GD880 Mini: Touchscreenhandy mit Air Sync

HSDPA-Mobiltelefon mit spezieller Drei-Wege-Synchronisation

LG hat mit dem GD880 alias Mini ein Touchscreenhandy vorgestellt, das keinerlei Knöpfe auf der Displayseite aufweist, die komplette Bedienung erfolgt über den Touchscreen. Als Besonderheit gibt es mit Air Sync eine sogenannte Drei-Wege-Synchronisation, die auch den Browserverlauf berücksichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,
LG GD880 Mini: Touchscreenhandy mit Air Sync

Air Sync nennt LG eine Synchronisation, um auch Browserlesezeichen zwischen Desktop-PC und Mobiltelefon zu synchronisieren. Damit soll der Nutzer den Browserverlauf vom PC auch auf dem Mobiltelefon zur Verfügung haben, dabei werden die 100 zuletzt besuchten Webseiten synchronisiert. Welche Browser auf PC-Seite dafür unterstützt werden, ist nicht bekannt. Zudem lassen sich darüber Fotos, Videos, Termine und Adressen austauschen. Auch hier machte LG keine Angaben dazu, mit welchen PC-Lösungen Daten getauscht werden können. Der Datenaustausch erfolgt dabei drahtlos.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. degewo AG, Berlin-Tiergarten

Im GD880 befindet sich ein 3,2 Zoll großer Touchscreen, zu dem keine weiteren Daten bekannt sind. Auf der Displayseite hat LG ganz auf Knöpfe verzichtet, auch eine Tastatur gibt es nicht, so dass die komplette Bedienung über den Bildschirm erfolgt. Für Fotoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera und ein GPS-Empfänger steht für Ortungsfunktionen zur Verfügung. Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt HSDPA mit einer Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s sowie WLAN. Weitere technische Details gab LG nicht bekannt.

Der im Mobiltelefon verwendete Browser basiert auf Webkit, vorinstalliert sind Applikationen für den Zugriff auf soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter.

LG will das GD880 alias Mini im April 2010 auf den Markt bringen. Einen Preis will LG nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...
  2. 629€ (Vergleichspreis: 721€)
  3. (aktuell u. a. Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet für 92,58€, Hoseili Bluetooth-In-Ear für...

Experte 16. Feb 2010

:) Mir gefällts.


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos

      •  /