Abo
  • Services:

LG GD880 Mini: Touchscreenhandy mit Air Sync

HSDPA-Mobiltelefon mit spezieller Drei-Wege-Synchronisation

LG hat mit dem GD880 alias Mini ein Touchscreenhandy vorgestellt, das keinerlei Knöpfe auf der Displayseite aufweist, die komplette Bedienung erfolgt über den Touchscreen. Als Besonderheit gibt es mit Air Sync eine sogenannte Drei-Wege-Synchronisation, die auch den Browserverlauf berücksichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,
LG GD880 Mini: Touchscreenhandy mit Air Sync

Air Sync nennt LG eine Synchronisation, um auch Browserlesezeichen zwischen Desktop-PC und Mobiltelefon zu synchronisieren. Damit soll der Nutzer den Browserverlauf vom PC auch auf dem Mobiltelefon zur Verfügung haben, dabei werden die 100 zuletzt besuchten Webseiten synchronisiert. Welche Browser auf PC-Seite dafür unterstützt werden, ist nicht bekannt. Zudem lassen sich darüber Fotos, Videos, Termine und Adressen austauschen. Auch hier machte LG keine Angaben dazu, mit welchen PC-Lösungen Daten getauscht werden können. Der Datenaustausch erfolgt dabei drahtlos.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim
  2. ETAS, Stuttgart

Im GD880 befindet sich ein 3,2 Zoll großer Touchscreen, zu dem keine weiteren Daten bekannt sind. Auf der Displayseite hat LG ganz auf Knöpfe verzichtet, auch eine Tastatur gibt es nicht, so dass die komplette Bedienung über den Bildschirm erfolgt. Für Fotoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera und ein GPS-Empfänger steht für Ortungsfunktionen zur Verfügung. Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt HSDPA mit einer Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s sowie WLAN. Weitere technische Details gab LG nicht bekannt.

Der im Mobiltelefon verwendete Browser basiert auf Webkit, vorinstalliert sind Applikationen für den Zugriff auf soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter.

LG will das GD880 alias Mini im April 2010 auf den Markt bringen. Einen Preis will LG nicht verraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Experte 16. Feb 2010

:) Mir gefällts.


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /