Abo
  • Services:

Mobiler Browser Bolt in Version 1.7 veröffentlicht

Webkit-basierter Browser läuft auf Java-fähigen Handys und Blackberrys

Bitstream hat seinen mobilen Browser Bolt in der Version 1.7 veröffentlicht. Der Browser basiert auf Webkit und läuft auf nahezu allen Java-fähigen Mobiltelefonen, einschließlich Blackberrys.

Artikel veröffentlicht am ,

Bolt 1.7 soll stabiler laufen und bringt einige neue Funktionen mit. So unterstützt der Browser nun Widgets, integriert Twitter und bietet einen verbesserten Downloadmanager, der mehrere parallele Downloads unterstützt und es erlaubt, diese zu unterbrechen und fortzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gGmbH, München, Wiesentheid
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Die automatische Socket-Unterstützung soll die Geschwindigkeit des Browsers auf vielen Geräten um rund 15 Prozent steigern und dank neuer Tastenkürzel kann schneller gezoomt oder zum Anfang und Ende einer Seite gesprungen werden.

Flash unterstützt Bolt zwar nach wie vor nicht, kann aber Videos im Flash-Video-Format abspielen. In der neuen Version 1.7 werden dabei auch Youtube-Videos unterstützt, die in Seiten Dritter eingebettet sind. Auch die Videos von ESPN und CNN spielt Bolt ab.

Bolt 1.7 steht unter boltbrowser.com zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /