Toshiba K01 mit OLED-Touchscreen und Minitastatur

TG01 erhält Nachfolger mit kapazitivem Touchscreen

Toshiba hat mit dem TG02 den Nachfolger des Windows-Mobile-basierten Touchscreen-Smartphones TG01 angekündigt. Ebenfalls neu ist das Slider-Handy K01 mit OLED-Touchscreen und Minitastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba K01 mit OLED-Touchscreen und Minitastatur

Das TG02 entspricht weitgehend dem TG01, beide verfügen über einen 1-GHz-Prozessor von Qualcomm, laufen unter Windows Mobile 6.5 und sind 9,9 mm dünn. Während das TG01 jedoch über einen resistiven Touchscreen verfügt, ist es beim TG02 ein kapazitiver Flüssigkristall-Touchscreen für bessere Darstellung. Die Bilddiagonale bleibt bei 4,1 Zoll und die Auflösung bei 800 x 480 Pixeln (WVGA). Eine überarbeitete 3D-Bedienoberfläche soll die Navigation durch die Menüs einfacher machen. Ansonsten bieten beide UMTS-Geräte (HSDPA, HSUPA) auch Bluetooth, WLAN, GPS-Empfänger und eine Kamera.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (gn)
    ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven
  2. IT-Projektmanager (m/w/d)
    LAMILUX Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG, Rehau (Raum Hof)
Detailsuche

Toshiba hat in Barcelona ein weiteres Smartphone mit 1-GHz-Prozessor vorgestellt. Das K01 ist ein Slider mit ausschiebbarer Minitastatur. Das Smartphone verfügt über einen kapazitiven OLED-Touchscreen mit 4,1-Zoll-Breitbildformat. Der Speicher kann mittels MicroSDHC-Karten um bis zu 32 GByte erweitert werden. Das K01 soll 12,9 mm schmal sein.

Viele Daten hat Toshiba zu beiden Geräten noch nicht genannt, auch Angaben zu Preis und Markteinführung fehlen noch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
EC-Karte
Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
Artikel
  1. Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
    Internetinfrastruktur
    Chinas Digitale Seidenstraße

    China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Amazon Games: Mehrere Millionen Konten in Lost Ark gesperrt
    Amazon Games
    Mehrere Millionen Konten in Lost Ark gesperrt

    Konten- und IP-Sperren, Verbesserungen bei Easy Anti-Cheat: Amazon Games kämpft gegen Bots in Lost Ark. Sehr viel bringt es nicht.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /