Abo
  • Services:

OMAP 4: TI gibt Ausblick auf Smartphone-Zukunft

Zudem kann der OMAP 4 bis zu drei Displays gleichzeitig ansteuern. Neben dem integrierten Display können Inhalte so auch mit dem integrierten Pico-Projektor an die Wand geworfen und per HDMI an einen Fernseher ausgegeben werden. Auf jedem dieser drei Displays sollen sich andere Inhalte mit hoher Auflösung wiedergeben lassen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden

Die Projektion soll obendrein interaktiv werden, denn das Gerät kann auch mit auf die Projektion gerichteten Gesten gesteuert werden.

 

Mit Blaze bietet TI ab sofort auch eine Entwicklungsplattform auf Basis des OMAP 4 an. Diese bringt von Hause aus ein 3,7 Zoll großes WVGA-Display mit kapazitivem Touchscreen, HDMI-Ausgang, einen integrierten DLP-Pico-Projektor und diverse Sensoren mit, einschließlich Beschleunigungssensor, Kompass, Umgebungslicht- und Annäherungssensor sowie eines Temperatursensors.

Zudem sind drei Kameras mit einer Auflösung von jeweils mehreren Megapixeln integriert, wobei der Chip Bilder mit bis zu 20 Megapixeln verarbeiten kann. Hinzu kommen Stereolautsprecher, mehrere Mikrofone und Wilink 7.0 (WL1281), ein Chip, der WLAN, GPS, Bluetooth und UKW-Radio vereint.

Muster des OMAP 4 liefert Texas Instruments ab sofort aus, die Massenproduktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2010 starten. Das Entwicklergerät Blaze steht ab sofort ausgewählten Kunden zur Verfügung und soll ab Mitte 2010 allgemein verfügbar sein.

 OMAP 4: TI gibt Ausblick auf Smartphone-Zukunft
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

kein anderer... 16. Feb 2010

YMMD!!!

DinoDino 15. Feb 2010

Ist auch ganz bestimmt nicht für dich gedacht. Das Blaze dient als entwicklerplatform...

DinoDino 15. Feb 2010

Es ist eine entwicklerplatform. Nicht gedacht für jedermann. Wurde auch ganz deutlich...

adba 15. Feb 2010

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Morbi consequat, ipsum eget...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /