Samsung i8520: Android-Smartphone mit Projektor (Update)

HSDPA-Mobiltelefon mit 8-Megapixel-Kamera und WLAN-n

Samsung hat das Android-2.1-Smartphone i8520 alias Beam vorgestellt, das einen Projektor besitzt. Das Mobiltelefon besitzt einen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Bilddiagonale von 3,7 Zoll, eine 8-Megapixel-Kamera und unterstützt wie das Bada-Smartphone Wave WLAN-n, aber kein Bluetooth 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung i8520: Android-Smartphone mit Projektor (Update)

Samsungs Beam alias i8520 besitzt einen Projektor mit DLP-Technik und kann beliebige Inhalte an die Wand werfen. Auch Office-Präsentationen sollen damit kein Problem sein. Die wesentliche Bedienung erfolgt über das 3,7 Zoll große Super-Amoled-Touchscreen, eine Tastatur gibt es nicht. Als Bedienoberfläche kommt auch in diesem Modell Samsungs Touchwiz zum Einsatz.

.
 

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Techn. Entwicklung und Administration polizeilicher ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Administrator IT-Operations (m/w/d)
    Ludwig Beck AG, München
Detailsuche

Für Foto- und Videoaufnahmen besitzt das Mobiltelefon eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitzlicht. Der Mediaplayer unterstützt alle gängigen Formate einschließlich DivX und Xvid und ein UKW-Radio ist ebenfalls enthalten. Kopfhörer lassen sich über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Mobiltelefon verbinden. Als Betriebssystem kommt in dem Mobiltelefon Android 2.1 zum Einsatz und ein GPS-Empfänger ist für Ortungsfunktionen enthalten.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit einer Datenrate von bis zu 7,2 MBit/s. Als weitere Drahtlostechniken stehen Bluetooth 2.1 sowie WLAN 802.11b/g/n bereit. Der interne Speicher teilt sich in 3 GByte RAM und 16 GByte Flash-Speicher auf. Weitere Daten lassen sich auf eine Micro-SD-Karte ablegen, die maximal 32 GByte groß sein darf. Das Mobiltelefon misst 123 x 59,8 x 14,9 mm, zum Gewicht und zur Akkulaufzeit wollte Samsung noch keine Angaben machen.

Samsung will das i8520 alias Beam im zweiten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Einen Preis wollte der Hersteller nicht nennen.

Nachtrag vom 16. Februar 2010, 9:28 Uhr:

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der ursprüngliche Meldungstext wurde nahezu komplett ersetzt. Versehentlich wurde ein falsches Datenblatt als Basis der Meldung verwendet. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MarcH 16. Feb 2010

Immer mit Geduld es gibt bereits aussagen das es im 2.ten Q 2010 auch für das Galaxy ein...

musikantl 16. Feb 2010

Hallo! Könntet ihr mir auch noch den gefallen tun und sagen, wie von wem das Lied am...

Sebmaster 16. Feb 2010

Die Standby Zeiten sind aber etwas unrealistisch oder nicht? Das sind 17 bzw. 25 Tage...

gouranga 16. Feb 2010

Mir fällt grad ein, dass ich davon lange nichts mehr gelesen habe. Wurde das vom Markt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /