• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung i8520: Android-Smartphone mit Projektor (Update)

HSDPA-Mobiltelefon mit 8-Megapixel-Kamera und WLAN-n

Samsung hat das Android-2.1-Smartphone i8520 alias Beam vorgestellt, das einen Projektor besitzt. Das Mobiltelefon besitzt einen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Bilddiagonale von 3,7 Zoll, eine 8-Megapixel-Kamera und unterstützt wie das Bada-Smartphone Wave WLAN-n, aber kein Bluetooth 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung i8520: Android-Smartphone mit Projektor (Update)

Samsungs Beam alias i8520 besitzt einen Projektor mit DLP-Technik und kann beliebige Inhalte an die Wand werfen. Auch Office-Präsentationen sollen damit kein Problem sein. Die wesentliche Bedienung erfolgt über das 3,7 Zoll große Super-Amoled-Touchscreen, eine Tastatur gibt es nicht. Als Bedienoberfläche kommt auch in diesem Modell Samsungs Touchwiz zum Einsatz.

.
 

Stellenmarkt
  1. S-Kreditpartner GmbH, keine Angabe
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Für Foto- und Videoaufnahmen besitzt das Mobiltelefon eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitzlicht. Der Mediaplayer unterstützt alle gängigen Formate einschließlich DivX und Xvid und ein UKW-Radio ist ebenfalls enthalten. Kopfhörer lassen sich über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Mobiltelefon verbinden. Als Betriebssystem kommt in dem Mobiltelefon Android 2.1 zum Einsatz und ein GPS-Empfänger ist für Ortungsfunktionen enthalten.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit einer Datenrate von bis zu 7,2 MBit/s. Als weitere Drahtlostechniken stehen Bluetooth 2.1 sowie WLAN 802.11b/g/n bereit. Der interne Speicher teilt sich in 3 GByte RAM und 16 GByte Flash-Speicher auf. Weitere Daten lassen sich auf eine Micro-SD-Karte ablegen, die maximal 32 GByte groß sein darf. Das Mobiltelefon misst 123 x 59,8 x 14,9 mm, zum Gewicht und zur Akkulaufzeit wollte Samsung noch keine Angaben machen.

Samsung will das i8520 alias Beam im zweiten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Einen Preis wollte der Hersteller nicht nennen.

Nachtrag vom 16. Februar 2010, 9:28 Uhr:

Der ursprüngliche Meldungstext wurde nahezu komplett ersetzt. Versehentlich wurde ein falsches Datenblatt als Basis der Meldung verwendet. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...
  3. 9,99€

MarcH 16. Feb 2010

Immer mit Geduld es gibt bereits aussagen das es im 2.ten Q 2010 auch für das Galaxy ein...

musikantl 16. Feb 2010

Hallo! Könntet ihr mir auch noch den gefallen tun und sagen, wie von wem das Lied am...

Sebmaster 16. Feb 2010

Die Standby Zeiten sind aber etwas unrealistisch oder nicht? Das sind 17 bzw. 25 Tage...

gouranga 16. Feb 2010

Mir fällt grad ein, dass ich davon lange nichts mehr gelesen habe. Wurde das vom Markt...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /