Abo
  • IT-Karriere:

24 Netzbetreiber gegen Apple

Wholesale Applications Community setzt auf offene Applikationsplattform

Insgesamt 24 Betreiber von Mobilfunknetzen haben sich in der Wholesale Applications Community zusammenschlossen, um eine gemeinsame Plattform für mobile Applikationen zu etablieren. Sie wollen so ein Gegengewicht zu Apple schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wholesale Applications Community will eine offene Plattform schaffen, um darüber Applikationen an Nutzer von Mobiltelefonen zu vertreiben. Diese sollen ausdrücklich allen Mobilfunknutzern zugute kommen, heißt es in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Mit dabei sind América Móvil, AT&T, Bharti Airtel, China Mobile, China Unicom, Deutsche Telekom, KT, Mobilkom Austria, MTN Group, NTT DoCoMo, Orange, Orascom Telecom, Softbank Mobile, Telecom Italia, Telefónica, Telenor, TeliaSonera, SingTel, SK Telecom, Sprint, Verizon Wireless, VimpelCom, Vodafone und Wind. Die Initiative wird zudem von der GSMA sowie den Geräteherstellern LG, Samsung und Sony Ericsson unterstützt.

Mit ihrer Plattform treten die Mobilfunkanbieter vor allem gegen Apple an. Der Hersteller setzt auf ein geschlossenes System, dem die Wholesale Applications Community mit einer offenen Plattform etwas entgegensetzen will. Ihr System zur Entwicklung und Verbreitung von mobilen und Internetapplikationen soll unabhängig vom verwendeten Gerät arbeiten.

Die Allianz will auf den JIL und OMTP BONDI aufsetzen und diese Standards in den nächsten zwölf Monaten weiterentwickeln. Letztendlich soll zusammen mit dem W3C ein einheitlicher Standard für Applikationen geschaffen werden, die auf allen Geräten laufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 274,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Fennboi 17. Feb 2010

Die Kunst ist die Fokussierung. Wenn Apple was macht, dann offnsichtlich so gut, das ein...

hainz 15. Feb 2010

bitte kein Java auf dem Handy! Die Pappnasen bekommen doch noch nicht mal sauber...

t-master 15. Feb 2010

Und ich tausche ein "e" gegen ein "a".

Brainfreeze 15. Feb 2010

Du kalter, gefühlsloser und langweiliger Roboter ... ;-)

bernstein 15. Feb 2010

ich sag nur : web apps. denn der einzige gemeinsame nenner all dieser plattformen...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /