• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe Air bald auch für Smartphones

Flash Player 10.1 als Beta verfügbar, Fertigstellung im ersten Halbjahr 2010

Adobe bringt Air, die Adobe Integrated Runtime, auf mobile Geräte, kündigte das Unternehmen anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona an. Die mobile Version von Air setzt auf dem Flash Player 10.1 auf, der weiter auf sich warten lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Adobes Air lassen sich eigenständige Applikationen mit Webtechnik und Flash entwickeln. Bislang war Air nur für Desktopbetriebssysteme wie Windows, Mac OS X und Linux verfügbar, künftig soll es auch auf mobilen Endgeräten laufen. Im Laufe des Jahres 2010 will Adobe dazu Air für Android veröffentlichen.

 

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. CONSILIO GmbH, Walldorf, Ratingen, München

Dabei setzt Air auf dem Flash Player 10.1 auf, mit dem Adobe seine Flash-Plattform in vollem Umfang auf mobile Endgeräte bringen will. Eine Beta des Flash Players 10.1 steht Inhalteanbietern und Entwicklern mittlerweile zur Verfügung. Die Veröffentlichung der Software ist für die erste Hälfte des Jahres 2010 geplant. Sie soll dann unter Android, Symbian OS, Palms WebOS und Windows Mobile sowie auf der BlackBerry-Plattform laufen.

Adobe kündigte darüber hinaus seinen Beitritt zur LiMO Foundation an, um den Flash-Player auch auf deren Linux-Plattform zu portieren. Dem Zusammenschluss gehören unter anderem LG, NEC, NTT DOCOMO, Orange, Panasonic, Samsung, Telefonica, Vodafone und Verizon Wireless an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Hardware, PC-Zubehör und mehr für kurze Zeit reduziert)
  2. 36,48€ (Vergleichspreis ca. 56€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...
  4. 54,99€

Fetti-Fettsack 15. Feb 2010

du bist ja ein ganz ausgeschlafener... mit google hättest du das früher rausgefunden...

Hinrichtung V 2.0 15. Feb 2010

Meine Fresse, wir wissen's ja!!!

Sehr AirFreut 15. Feb 2010

Eine developer platform für alle systeme und HD und 3D geht auch feinstens damit, na wenn...

flashfreak 15. Feb 2010

Silverlight ist NICHT besser als Flash und Flash ist NICHT besser als Silverlight. SL...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /