Abo
  • Services:

Einzugsscanner mit Anbindung an Web-Apps

Doxie arbeitet mit Picasa, Google Docs und Evernote zusammen

Der Einzugsscanner Doxie kopiert die eingescannten Vorlagen direkt in Webdienste wie Google Docs und Evernote. Das Gerät arbeitet unter Windows und Mac OS X und kann ohne Zusatzprogramme mit Cloud-Diensten zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Einzugsscanner mit Anbindung an Web-Apps

Doxie wird über USB mit dem Rechner verbunden. Er scannt nicht nur zu lokalen Programmen wie iPhoto und Adobe Reader, sondern auch direkt zu Webanwendungen wie Picasa, Flickr, Google Docs, Scribd und Evernote.

Stellenmarkt
  1. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Die Bildbearbeitung kann über Browseranwendungen wie Picnik erfolgen. Mit anderen Scannern sind für den Export zu Webanwendungen weitere Zwischenschritte und Programme erforderlich. Die Nutzer können so relativ schnell eingescannte Bilder mit anderen teilen. Außerdem will der Hersteller einen kostenlosen PDF-Sharing-Dienst entwickeln.

Der Doxie-Scanner läuft ab Mac OS X 10.5 sowie Windows XP/7 und speichert die Dokumente auf Wunsch auch lokal in den Formaten PDF, JPEG und PNG. Seine Auflösung liegt bei maximal 600 dpi in Farbe (24 Bit). Er liest Seiten maximal in A4-Größe ein und verarbeitet auch kleinere Formate wie Visitenkarten. Bei 200 dpi im Graustufen benötigt der Scan einer A4-Seite rund 12 Sekunden.

Die Stromversorgung von Doxie erfolgt über USB. Das Gerät soll in den USA rund 130 US-Dollar kosten und wird zusammen mit einer Transporttasche ausgeliefert. Das Gewicht liegt bei rund 300 Gramm. Nach Herstellerangaben ist es ab Ende März 2010 lieferbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 119,99€
  2. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  3. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  4. 263,99€

Tobs 15. Feb 2010

Was daran jetzt so toll ist und warum ich genau diesen Scanner kaufen muss kann mir auch...

sebastianasdfas... 15. Feb 2010

Dein Beispiel ist falsch. Einzug-Scanner hat das Problem, dass das g das Wort bricht. Man...

bi-boy 15. Feb 2010

Also ich find' das mit dem Herzchen voll süß. Und ich bin ein Junge! Noch lieber hätte...

Tou 15. Feb 2010

Für die könnte das Teil ja interessant sein.


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /