Abo
  • Services:
Anzeige
Medion Akoya P6622 mit Nvidias Optimus-Grafikumschaltung

Medion Akoya P6622 mit Nvidias Optimus-Grafikumschaltung

Günstiges Notebook mit mattem Bildschirm

Über den Lebensmitteldiscounter Aldi bringt Medion ein Notebook auf den Markt, das mit Nvidias Optimus-Technik ausgestattet ist. Nutzer des Akoya P6622 müssen sich also keine Gedanken darüber machen, welcher der beiden Grafikkerne gerade aktiv ist. Allerdings ist Nvidias Grafikchip eher ein langsamer Vertreter mobiler Grafikchips.

Medions Akoya P6622 ist ein Notebook, das auf der Calpella-Plattform basiert und zudem Nvidias Optimus-Technik mitbringt. Für die Preisklasse fast schon ungewöhnlich ist das 15,6-Zoll-LED-LC-Display mit einem matten Bildschirm. Der Bildschirm bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und wird von zwei unterschiedlichen Grafikkarten angesteuert: zum einen dem Intel-HD-Grafikkern im Core i3-350M (2,26 GHz, kein Turboboost) und zum anderen dem dedizierten Geforce-310M-Grafikchip von Nvidia.

Anzeige

Um die Umschaltung zwischen den beiden Grafikchips muss sich der Anwender nicht kümmern. Das übernimmt Nvidias Optimus-Technik. Je nach Bedarf schaltet der Treiber zwischen der Intel- oder der Nvidia-Grafik hin und her, ohne dass der Anwender davon etwas bemerkt. Allerdings gehört Nividias Geforce 310M zu den langsameren Vertretern der 300M-Serie, so dass die Unterschiede zwischen der Intel-Grafik und den Nvidia-Chips nicht allzu deutlich ausfallen dürften.

 

Die weitere Ausstattung des Akoya-Notebooks beinhaltet 4 GByte RAM, einen DVD-Brenner und eine 500 GByte fassende Festplatte. Medion installiert Windows 7 in der Home-Premium-Variante auf der Festplatte, gibt allerdings nicht an, ob es sich hierbei um eine 32- oder 64-Bit-Installation handelt.

Als Anschlussmöglichkeiten stehen unter anderem VGA, HDMI, 3 x USB 2.0 und ein eSATA/USB-Kombiport zur Verfügung. Für SD-Karten oder Memory Sticks gibt es zudem einen Kartenleser.

Die integrierte WLAN-Karte des Notebooks folgt dem 802.11b/g/n-Standard, ist allerdings nicht mit IEEE 802.11a kompatibel. Alternativ bietet das Notebook auch Gigabit-Ethernet an.

Das 2,9 kg wiegende Akoya P6622 soll ab dem 18. Februar 2010 bei Händlern und dem Lebensmitteldiscounter Aldi zu kaufen sein und etwa 600 Euro kosten. Eine Maus und eine Works-Lizenz gehören zum Lieferumfang.


eye home zur Startseite
Mane 16. Feb 2010

Aaalso: Tatsächlich ist nur die 32Bit Version installiert. Dies sagen zumindest...

uffpasse 15. Feb 2010

3DMark 05: INTEL GMA X4500MHD 1235 Punkte (im Schnitt) NVIDIA GeForce 9400M 3078...

uffpasse 15. Feb 2010

3DMark 05: INTEL GMA X4500MHD 1235 Punkte (im Schnitt) NVIDIA GeForce 9400M 3078...

uffpasse 15. Feb 2010

Medion kann ganz sicher nichts für deine Produktwahl ;) Außerdem muss man ja nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BST eltromat International GmbH, Bielefeld
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  2. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  3. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  4. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  5. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden

  6. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  7. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  8. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  9. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus

  10. Edge

    Eine Karte soll Daten mehrerer Kreditkarten speichern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: das wird nix solange...

    Dwalinn | 11:12

  2. Re: Laaangweilig

    Profi | 11:12

  3. Steht im Link

    Marvin-42 | 11:12

  4. Re: Alles halb so COLA !!!!!

    xondan | 11:10

  5. Re: Lobbyarbeit

    Dino13 | 11:09


  1. 10:48

  2. 10:26

  3. 10:20

  4. 10:12

  5. 09:59

  6. 09:01

  7. 08:58

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel