Abo
  • Services:

Motorola: Aus eins mach zwei

Motorola spaltet sich Anfang 2011 in zwei Bereiche

Das gebeutelte US-Unternehmen Motorola sucht schon länger nach einem Weg aus der Krise. Nun scheint es einen gefunden zu haben: Das Unternehmen will sich Anfang kommenden Jahres in einen Geschäftskunden- und einen Privatkundenbereich aufspalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Elektronikkonzern Motorola will sich neu strukturieren: Das Unternehmen soll im ersten Quartal 2011 in zwei Sparten aufgespalten werden, einen Privat- und einen Geschäftskundenbereich. Die beiden derzeitigen Chefs des Unternehmens, Sanjay Jha und Greg Brown, sollen jeweils einen der neuen Bereiche leiten.

Beide Teile heißen Motorola

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Jha wird ab Anfang kommenden Jahres den Privatkundenbereich leiten, zu dem die Sparten Mobiltelefone und Set-Top-Boxen gehören werden. Dieser Bereich soll laut Jha vom Zusammenwachsen von mobilen Anwendungen, Medien und Internet profitieren. Diesem Teil wird voraussichtlich auch die Marke Motorola zufallen. Allerdings werden beide Unternehmen weiterhin unter dem Namen Motorola auftreten.

Brown hingegen übernimmt den Bereich Enterprise Mobility Solutions and Networks, zu dem Mobilfunknetzausrüstung, RFID- und Barcodelesegeräte sowie Funktechnik gehören. Allerdings könnte der Bereich Mobilfunknetzausrüstung gleich nach der Spaltung verkauft werden, berichtet die New York Times unter Berufung auf eingeweihte Quellen.

Wirtschaftliche Probleme

Motorola steckt seit einiger Zeit tief in der Krise. Zwischen Ende 2007 und Ende 2009 fiel der Börsenwert des Unternehmens von fast 55 Milliarden US-Dollar auf etwas mehr als 20 Milliarden US-Dollar. Auf dem Mobilfunkmarkt sank Motorolas Marktanteil von 8,4 Prozent im Jahr 2008 auf 4,9 Prozent ab, das Unternehmen fiel vom dritten auf den fünften Platz unter den Herstellern. Der letzte große Erfolg von Motorola in dem Bereich war das Razr. Jetzt setzt das Unternehmen seine Hoffnungen auf das neue Smartphone Milestone.

Die Unternehmensleitung erwägt seit einiger Zeit verschiedene Sanierungskonzepte: So wurde vor zwei Jahren eine Ausgliederung der Mobiltelefonsparte erwogen. Im Herbst 2008 wollte Motorola den Bereich Set-Top-Boxen und Netzwerkausrüstung verkaufen, scheiterte aber damit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 31,49€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Motorola 14. Feb 2010

Die Idee hatte ich für DVB-Receiver schon. Der Rentner kriegt einen neuen oder einen...

Nukem Dukem 14. Feb 2010

Das kann aber sehr lange dauern. Siehe Atari. Vor zig Jahren schon gesplittet und dann...

wfefwewef 14. Feb 2010

gänzlich ohne Designer arbeiten? Manch einer mags ja sogar wenn Geräte vollkommen frei...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

      •  /