Abo
  • Services:
Anzeige
China: Mit World of Warcraft gegen Zensur

China: Mit World of Warcraft gegen Zensur

Antizensurfilm spielt in World-of-Warcraft-Universum

Ein Film gegen Zensur begeistert derzeit Chinas Internetnutzer. Der Film spielt im Universum von World of Warcraft (WoW) und ruft die Nutzer zum Protest gegen die Regulierung von WoW und das Internet auf. Das gut einstündige Video ist auf dem chinesischen Videoportal Youku abrufbar.

Mit einem Film, der komplett im Fantasy-Spieluniversum von World of Warcraft (WoW) angesiedelt ist, protestieren chinesische Internetnutzer gegen die Regulierung des Onlinespiels im Besonderen und die Zensur in dem asiatischen Land im Allgemeinen.

Anzeige

Kampf gegen Harmonie

64 Minuten lang ist der Film um den Helden Kan Nimei, einen kraftstrotzenden, blauen Minotaurus, der gegen den Schurken Yang Yongxin antritt, der von einer Macht namens Harmonie gesandt wird. Inszeniert wurde "War of Internet Addiction" von einem Nutzer, der sich Corndog nennt, zusammen mit einem rund hundertköpfigen Team. Zu sehen ist er auf dem chinesischen Videoportal Youku. Auf Youtube gibt es eine mehrteilige Version mit englischen Untertiteln.

Der Film zitiert dabei fröhlich aus der Popkultur: Das Auftauchen des blauen Helden am Anfang etwa inszeniert Corndog wie den Auftritt Arnold Schwarzeneggers in den Filmen aus der Terminator-Serie. Kans Flug auf einem Motorrad wiederum erinnert stark an die Flugszene aus E.T.

Anlass für Corndog, War of Internet Addiction zu produzieren, waren der Streit um den Betrieb von WoW in China zwischen The9 und Netease sowie die Kontroverse um die Zulassung des Spiels zwischen dem Kulturministerium und der Behörde für Presse und Publikationen der Volksrepublik China im Jahr 2009.

Gegen Green Dam

Doch es geht um mehr als ein gesperrtes Onlinespiel. Der Film prangert den Umgang der Behörden mit dem Internet an: Schon im Vorspann wird das Filterprogramm Green Dam Youth Escort erwähnt, das die Regierung 2009 einführen wollte. Das Programm sollte auf neuen Computer vorinstalliert werden und unliebsame Inhalte davon fernhalten. Nach massiven Protesten wurde das Vorhaben schnell fallengelassen.

Der Name von Kans Gegenspieler, Yang Yongxin, verweist auf einen höchst umstrittenen chinesischen Psychiater, der rund 3.000 Internetsüchtige mit Elektroschocks behandelt hat. Eltern bezahlten Yang namhafte Summen dafür, ihre Kinder mit dieser Brachialmethode von exzessiver Internetnutzung abzubringen. Die Behörden stoppten diese Praxis im Sommer 2009.

China: Mit World of Warcraft gegen Zensur 

eye home zur Startseite
Weißichdochnicht 12. Aug 2010

Datum: 15.02.10 - 11:50 Autor: Misdemeanor Datum: 16.04.10 - 14:48 Autor: abv Was fällt auf?

IT.Gnom 29. Jun 2010

Zensur ? Ist schon interessant, woefür Leute auf die Barrikaden gehen und...

Wikifan 17. Feb 2010

Siehe Horst Köhler heute...

spanther 15. Feb 2010

Das bezog sich ja auch auf normale Täter, die eben ein Gewissen haben, es bereuhen und...

Realist 15. Feb 2010

schade nur das die meisten witze an einem so vorbeigehen, weil man die hintergründe nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 30€)
  3. 699€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: StreamOn gibt's kostenlos dazu (leider)

    tbxi | 02:05

  2. Re: Schlechter Artikel

    DerDy | 01:59

  3. Re: Darauf ein Glas Wine

    Ach | 01:34

  4. Re: mit verkauf des kabelnetzes, am eigenen ast...

    DerDy | 01:29

  5. Re: Einseitig..

    DerDy | 01:22


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel