Abo
  • Services:

Microsoft Pivot - Schwimmen durch große Datenmengen

Technik erlaubt visuelle Navigation durch unterschiedliche Daten

Microsofts Live Labs haben mit Pivot eine neue Technik zur Visualisierung von Daten entwickelt, die sich anschließend dynamisch sortieren, organisieren und kategorisieren lassen. Dadurch sollen Korrelationen, Ausnahmen und Trends direkt sichtbar werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Pivot - Schwimmen durch große Datenmengen

Mit Pivot will Microsoft einen natürlichen Weg zum Umgang mit Daten erlauben, weg von der klassischen Darstellung in Spalten und Zeilen. Pivot soll mit sogenannten Kollektionen einen Weg durch große Datenberge bahnen. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Sammlung von Fotos, Videos, Karten, Finanzkennzahlen oder Enzyklopädieartikeln handeln.

 

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Pivot erlaubt einen schnellen Zugriff auf die einzelnen Datensätze, setzt sie aber in einen Kontext, was das Verständnis von Zusammenhängen vereinfachen soll. So können die Daten visuell gefiltert, sortiert oder neu gruppiert werden. Die Daten erhalten dadurch eine Form, die Aufschluss über den Inhalt geben soll.

Die Daten für die Kollektionen können aus dem Internet zusammengestellt werden. Letztendlich ist eine Kollektion lediglich eine Gruppe gleicher Objekte, die in einer XML-Datei beschrieben werden, ergänzt um entsprechende Bilder in Microsofts Deepzoom-Format. Einfache Kollektionen können aus bis zu 3.000 Objekten bestehen, die alle auf einmal geladen werden. Größere Sammlungen bestehen dann aus einfach oder mehrfach verknüpften Einzelkollektionen. Als komplexes Beispiel hat Microsoft eine Sammlung von rund 2,3 Millionen Wikipedia-Artikeln mit Hilfe von Pivot visualisiert.

Eine der Kernfunktionen von Pivot ist dessen Fähigkeit, Kollektionen schnell neu zu ordnen und in die Daten einzutauchen, um vom großen Ganzen zu den Details zu gelangen. Die weichen Übergange seien dabei wesentlich für das Verständnis, erläutert Live-Labs-Chef Gary Flake. Experimente hätten gezeigt, dass Menschen bei harten Übergangen schneller den Überblick verlieren. Die Navigation durch Daten mittels Pivot sei wie schwimmen, so Flake.

Pivot ist in erster Linie allerdings ein Experiment, aus dem Microsoft lernen will. Erstmals wurde die Technik auf der Professional Developers Conference im Herbst 2009 veröffentlicht, mittlerweile steht die Software unter getpivot.com zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

TakeThatSängerT... 15. Feb 2010

Du bist ein betonköpfiges Microsoft-Fangirl höchster ideologischer Verbohrtheitsstufe.

lalalala 14. Feb 2010

Häh, wer sagt das ich Privatuser bin du b00N? Wer sagt überhaupt das ich Windows...

KLaus5 14. Feb 2010

Das mag ja so sein, bloß ich frage mich was das sagen soll. In einer Marktwirtschaft ist...

Student 13. Feb 2010

Vermutlich benutzen sie OLAP und nicht SQL...

Avatar23 13. Feb 2010

Und was habe ich als Privatanwender ohne SGI Maschine davon? Bisher ist nunmal kein...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

      •  /