Abo
  • Services:

Fedora mit Respin, Rawhide geteilt

Unity-Projekt veröffentlicht Fedora-12-Respin mit Updates

Das Unity-Projekt hat einen sogenannten Respin von Fedora 12 veröffentlicht. Das DVD-Image enthält über 360 aktualisierte Pakete. Das Rawhide-Repository wurde in zwei neue Zweige aufgeteilt, eines ist bereits für Fedora 13 eingefroren.

Artikel veröffentlicht am ,
Fedora mit Respin, Rawhide geteilt

Die Entwickler des Unity-Projekts haben eine aktualisierte Fassung der Linux-Distribution Fedora 12 veröffentlicht. Darin sind alle bis zum 2. Februar erhältlichen Updates eingepflegt. Das Unity-Team spricht von über 360 aktualisierten Paketen mit einer Gesamtgröße von 1,36 GByte. Einige SCSI-Treiber haben die Entwickler jedoch ausgelassen, da sie fehlerhaft sind. Darunter ist der Buslogic-Treiber, der in der Virtualisierungssoftware VMware verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. afb Application Services AG, München

Die Entwickler des Fedora-Projekts haben gleichzeitig das Repository Rawhide in zwei Zweige geteilt. Der eine Zweig wird wie zuvor die aktuellen Pakete zur Verfügung stellen und soll die Entwicklung der nächsten Fedora-Versionen weiterführen. Der abgetrennte Zweig wurde bereits am 11. Februar eingefroren. Darin sollen nur noch Änderungen in die vorhandenen Pakete eingepflegt werden, die später in der bevorstehenden Version 13 der Linux-Distribution landen sollen. Eine erste Alphaversion wird bereits für Anfang März erwartet, die endgültige Version ist für Mai geplant.

Der aktuelle Respin von Fedora 12 steht als DVD-ISO-Image auf der Unity-Projektseite zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. (-15%) 16,99€
  4. 46,99€

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /