Abo
  • Services:
Anzeige

Veoh ist pleite

Videowebsite meldet Bankrott an

Die 2005 gestartete Videosite Veoh gibt auf. Statt auf kurze Clips setzt Veoh auf abendfüllende Filme in hoher Auflösung. Nun ist das Unternehmen pleite.

Das makroökonomische Wirtschaftsklima in Kombination mit rechtlichen Auseinandersetzungen macht Veoh-Gründer Dmitry Shapiro für das Scheitern seines Unternehmens verantwortlich. Veoh meldete Bankrott nach Chapter 7 an.

Anzeige

Rund 70 Millionen US-Dollar hatten verschiedene Investoren in Veoh investiert, darunter auch der ehemalige Disney-Chef Michael Eisner. Veoh hatte versucht, sich durch qualitativ hochwertige Videos von Youtube abzugrenzen und erreichte bis zu 28 Millionen Nutzer.

Vor Gericht lieferte sich Veoh eine längere Auseinandersetzung mit Universal Music, die Veoh zwar gewann, doch die Streitigkeiten lenkten vom eigentlichen Geschäft ab, so Veoh-Gründer Shapiro.


eye home zur Startseite
TanteGraetsche 26. Feb 2010

Nein, eher durch Stammtischuser, die nicht differenzieren koennen.

beruhigungsTabl... 26. Feb 2010

ne, das ist schon ok *abwink

_2xs 15. Feb 2010

Wer sagt, daß ich mich an die deutsche Rechtschreibung nutze? Ich nehm mir da meine ganz...

derBob 13. Feb 2010

er meint das wirtschaftsklima aus makroökonomischer sicht. eine unglückliche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  4. w11k GmbH, Esslingen am Neckar


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 1,29€
  3. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel