Abo
  • Services:

Mitsubishi bringt leise Präsentationsprojektoren mit Full-HD

4.000 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 2.000:1

Mitsubishi Electric hat mit dem WD620U und dem FD630U zwei neue Präsentationsprojektoren vorgestellt. Sie erreichen eine Helligkeit von 4.000 ANSI-Lumen und sind dadurch auch in hellen Räumen einzusetzen. Der FD630U erreicht volle HD-Auflösung und soll wie der etwas niedriger auflösende WD620U besonders leise sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Mitsubishi bringt leise Präsentationsprojektoren mit Full-HD

Der WD620U erreicht eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Beide Projektoren kommen nach Herstellerangaben auf ein Kontrastverhältnis von 2.000:1. Die DLP-Geräte sind mit einem eingebauten Lautsprecher mit 10 Watt ausgerüstet und ersparen demjenigen, der sie als mobile Projektoren einsetzt, die Mitnahme zusätzlicher Lautsprecher.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Der hochauflösende FD630U (1.920 x 1.080 Pixel) kann Bilder zwischen 100 cm und 7,62 m projizieren und besitzt neben einem VGA-Eingang auch S-Video, Composite und einen HDMI-Anschluss. Dazu kommen analoge Tonein- und -ausgänge.

Die Geräte messen 345 x 129 x 270 mm bei einem Gewicht von 3,6 kg. Damit sind sie zwar noch tragbar, aber für wirklich mobile Präsentationen mit langen Tragephasen zwischendurch doch etwas schwer.

Die Projektoren können direkt nach dem Abschalten vom Netz getrennt werden und sind mit einem Passwortschutz versehen. Das Startbild kann von Hand geändert werden. Die Lebensdauer der Lampen wird im lichtreduzierten Eco-Modus mit maximal 5.000 Stunden angegeben. Bei voller Helligkeit sollen sie 3.000 Stunden durchhalten. Im Eco-Modus liegt das Betriebsgeräusch nach Herstellerangaben bei 29 db(A).

Preise und das Erscheinungsdatum gab Mitsubishi-Electric noch nicht an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

oinkoink 12. Feb 2010

kostet "nur" 3569,99 EUR: http://beamershop24.net/mitsubishi-beamer/mitsubishi...

oinkoink 12. Feb 2010

kostet "nur" 3569,99 EUR: http://beamershop24.net/mitsubishi-beamer/mitsubishi...

Jurastudent 12. Feb 2010

Schon, aber die teuren bleiben auch teuer. Und darüber hinaus kann ein bisschen mehr...

boykott2000 12. Feb 2010

ok, das mit der birne hat sich erledigt ;)

Digital world 12. Feb 2010

Warum zur Hälle kein DVI? Da trashe ich lieber einen der VGA-Eingäne, die es scheinbar in...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /