• IT-Karriere:
  • Services:

Europäisches Dark Age of Camelot zurück bei EA Mythic

Onlinerollenspiel künftig nicht mehr auf GOA-Servern

Das Onlinerollenspiel Dark Age of Camelot (DAOC) wird in Europa künftig direkt von Mythic Entertainment vermarktet und betrieben. Zuvor hatte das der französische Partner GOA erledigt, eine Tochter der France Télécom.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Transfer der europäischen DAOC-Spielerkonten von den GOA- zu den Mythic-Servern soll am 16. Februar beginnen und die Spieler voraussichtlich ab dem 17. Februar 2010 wieder ins Spiel kommen. Die neuen europäischen Server sollen in Deutschland stehen.

Stellenmarkt
  1. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

Bis die neuen Server für die deutsche und französische Community eingerichtet sind, werden aber Kopien der bisherigen europäischen Server weitergeführt. Näheres dazu findet sich in den offiziellen FAQ zum Wechsel von GOA zu Mythic.

Die europäischen DAOC-Abonnenten werden künftig auf dem Entwicklungsstand der nordamerikanischen Spielversion spielen. Zwar soll es weiterhin lokalisierte Server geben, der Support wird aber ab dem Übergang nur noch in englischer Sprache zur Verfügung stehen.

Am Abopreis soll sich nichts ändern. Abonnenten sollen jedoch einen Freimonat geschenkt bekommen. Viele Abonnenten soll das in die Jahre gekommene Spiel nicht mehr haben, das würde auch den Wechsel zurück zu Mythic erklären. Offizielle Abonnentenzahlen wurden seit langem nicht mehr mitgeteilt. Die letzte Schätzung vom Januar 2008 ging von 50.000 zahlenden Spielern aus - von einst 250.000.

Das von Mythic entwickelte Dark Age of Camelot bietet eine von nordischen Sagen inspirierte Fantasywelt und war 2001 in den USA gestartet. 2002 folgte eine übersetzte Version auch in Deutschland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 2,49€
  3. (-80%) 9,99€

amo 14. Feb 2010

schon mal mit google gesucht ....

PatTheBaker 12. Feb 2010

Damals hätte man sich wie Bolle gefreut, nicht ein gefühltes halbes Jahr darauf zu...

Itchy 12. Feb 2010

für umsonst vielleicht. aber es gibt mittlerweile einfach bessere bezahl mmogs. selbst...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /