Mobile Navigation: Awiloc wird europäisch

Fraunhofer Institut stellt Werkzeuge für Navigationssystem zu Verfügung

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen will sein WLAN-basiertes Positionsbestimmungssystem Awiloc jetzt auch in Europa verbreiten. Interessenten stellt das Institut die nötigen Werkzeuge zum Aufbau zur Verfügung. Bislang gibt es das System in mehreren deutschen Städten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) will sein Lokalisierungssystem Awiloc an europäische Städte lizenzieren. Dazu bietet das Institut die nötige Software sowie Beratung beim Aufbau einer Referenzdatenbanken an. Awiloc ist ein Navigationssystem für mobile Endgeräte. Bislang gibt es das System in verschiedenen deutschen Städten.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) Robotic Process Automation
    SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
  2. Softwarearchitekt (m/w/d) Embedded Java
    VIVAVIS AG, Ettlingen
Detailsuche

"Mit unserem umfangreichen Softwarebaukasten können Lizenznehmer einfach ihre eigene Navigations- und Ortungslösungen realisieren", erklärt Steffen Meyer vom Fraunhofer IIS. Mit der Software könnten Partner die nötigen Referenzdaten sammeln, um ein örtliches System zur Positionsbestimmung einzurichten. Kommerzielle Anbieter, die Anwendungen wie Restaurantführer für das System entwickeln, können bereits vorhandene Referenzdaten deutscher Innenstädte, darunter Nürnberg, Berlin und Hamburg, vom Fraunhofer IIS bekommen.

Ortsbestimmung mit WLAN

Das vom Nürnberger Fraunhofer IIS entwickelte System kommt ohne das Satellitennavigationssystem GPS aus. Stattdessen orientiert sich das System an drahtlosen Netzwerken. Dazu werden zunächst an vielen Punkten in einer Stadt die Feldstärken und Kennungen von WLAN-Stationen gemessen. Die Daten werden dann in einer elektronischen Karte abgelegt, die der Nutzer auf sein Gerät lädt.

Zur Bestimmung seiner Position braucht der Nutzer ein WLAN-fähiges Smartphone. Das misst die am Standort vorhandenen WLANs und gleicht die Daten mit der Karte ab. Vorteil ist, dass das Endgerät die Position errechnet. Das System weiß demnach nicht, wo sich der Nutzer gerade aufhält. Er kann also nicht geortet werden. Zudem funktioniert das System anders als GPS auch in Innenräumen. Es kann also auch als Orientierungssystem im Museum oder auf einer Messe eingesetzt werden.

Derzeit gibt es die Anwendung für Geräte mit Windows Mobile und Android. Eine Version für das iPhone soll im Sommer bereitstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. New World: Warteschlangen in Amazons neuer Onlinewelt
    New World
    Warteschlangen in Amazons neuer Onlinewelt

    Nur wenige Stunden nach dem Start zeigen fast alle Realms von New World eine "hohe" Auslastung.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl in Kürze bestellbar • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /