Abo
  • Services:

Schnelle Einsteiger-SSDs von Kingston mit Trim-Unterstützung

Modelle mit 30 bis 128 GByte

Mit den neuen V-SSDs löst Kingston die erste Generation seiner günstigen Einsteiger-SSDs ab. Sie arbeiten jetzt schneller und bieten für moderne Betriebssysteme zudem eine Trim-Unterstützung an, die die Lebenszeit der SSDs verlängern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Kingston erweitert seine SSD-Serien um den Nachfolger der V-Linie. Die neuen SATA-SSDs mit dem Namen SSDNow V sollen deutlich schneller als die Vorgänger arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Die Modelle mit 128 und 64 GByte liefern Daten mit maximal 200 MByte/s. Ein Modell mit 30 GByte ist mit 180 MByte/s etwas langsamer. Deutlich langsamer sind die SSDs zum Teil beim Schreiben: 160 MByte/s schafft das größte Modell, bei der 64-GByte-SSD sind es 110 MByte/s und das 30-GByte-Modell schafft nur 50 MByte/s.

Um die erste und die zweite Generation der V-Serie voneinander unterscheiden zu können, sollte wie schon bei der V+-Serie genau auf die Produktnummer geachtet werden. Die alten Modelle nutzen die Produktnummer SNV125. Die neuen Modelle hingegen die SNV425.

Die neuen SSDs sollen ab kommender Woche, also Mitte Februar 2010, im Handel sein. Die SSD mit 64 GByte soll 152 Euro kosten, das 128-GByte-Modell soll 262 Euro kosten. Kits mit Acronis True Image als Klonsoftware kosten einige Euro mehr. Kingston stattet die SSDs mit einer Drei-Jahres-Garantie aus.

Für das 30-GByte-Modell, das als Boot-Laufwerk vermarktet wird, gibt es noch keinen Preis. Es soll erst Anfang März 2010 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 33,99€
  3. 2,99€
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

Ach 12. Feb 2010

@Donna noch eine Sache: du hast ja hoffentlich die automatische Defragmentierung von XP...

cyd 12. Feb 2010

also ich hab jetzt ohne SSD (gestoppt) 25 sec bis ich in win eingeloggt bin. wäre auch...

Ach 12. Feb 2010

Der Typ scheint weg zu sein. Ich schätze mal, so ne Übersteuerung seines Halbwissens hat...

Supertalent User 12. Feb 2010

Das hab ich mich beim lesen auch schon gefragt. Man kann auch IP über Fibre Channel...

Ach 12. Feb 2010

sondern nach Performance/€. Ich habe in mein System 180€(Intel G2)investiert, und jetzt...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /