Abo
  • Services:

Sonys neue Blu-ray-Player sind 3D-Ready

Blu-ray-3D-Unterstützung wird mittels Firmware nachgerüstet

Sonys neue eigenständige Blu-ray-Player BDP-S470 und BDP-S570 werden mittels späterem Firmwareupdate auch 3D-Filme wiedergeben können. Auch die neuen Blu-ray-Heimkinosysteme BDV-E770W und BDV-E570 sollen die Blu-ray-3D unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony führt im Februar und März 2010 in den USA drei neue eigenständige Blu-ray-Player und zwei Heimkinoanlagen mit Blu-ray-Player ein. Im Sommer sollen die als 3D-Ready bezeichneten Geräte BDP-S470, BDP-S570, BDV-E770W und BDV-E570 um Blu-ray-3D-Unterstützung erweitert werden. Dazu wird es wie bei der Playstation 3 ein Firmwareupdate geben. Für das neue Einsteigergerät BDP-S370 gilt das nicht, es ist nicht 3D-fähig.

Stellenmarkt
  1. TDM Systems GmbH, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Über das Internet können die fünf neuen Geräte auch auf das Videoangebot von Youtube, Netflix, Amazon und weiteren Anbietern zugreifen. Die Funktion dahinter nennt sich Bravia Internet Video. Fotos, Videos und Musik lassen sich von USB-Datenträgern und DLNA-Servern wiedergeben. Über eine Gracenote-Anbindung können aus Blu-ray-Filmen Hintergrundinformationen zu Filmen und Schauspielern abgerufen werden. SACDs werden ebenfalls abgespielt. Als zusätzliche Fernsteuerung mit Detailinfos zu Filmen dienen iPod touch und iPhone, dazu dient die Anwendung BD Remote.

Der BDP-S470 und BDP-S570 sind Sonys neue Mittelklasse-Blu-ray-Player. Der BDP-S470 kostet 200 US-Dollar, kann über USB um WLAN und Flash-Speicher erweitert werden und verfügt über einen DVD-Scaler. Der BDP-S570 verfügt hingegen für 250 US-Dollar über einen internen 1-GByte-Flash-Speicher für BD-Live-Inhalte, integriertes WLAN zusätzlich zu Ethernet und soll zusätzlich zu DVDs auch Internet-Videostreams optisch aufwerten können.

Der für 180 US-Dollar angebotene BDP-S370 entspricht im Funktionsumfang weitgehend dem BDP-S470 - ohne die 3D-Vorbereitung. BDP-S370, BDP-S470 und BDP-S570 sollen nach dem Einschalten bis zur Blu-ray-Wiedergabe nur etwa drei Sekunden brauchen.

Die 1000-Watt-5.1-Kanal-Heimkinoanlagen BDV-E770W und BDV-E570 werden für 650 und 550 US-Dollar verkauft. Der BDV-E770W kommt mit WLAN-Unterstützung, mittels S-AIR drahtlos angebundener Rücklautsprecher und kann wie der BDP-S570 Internet-Videostreams entrauschen. Der BDV-E570 ist nur für S-AIR vorbereitet, kommt aber mit WLAN und wie der BDV-E770W mit DVD-Upscaling.

Für Europa wurden die fünf neuen Blu-ray-Produkte noch nicht angekündigt. Es ist aber zu erwarten, dass sie spätestens auf der Internationalen Funkausstellung 2010 vorgestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 216,50€

M_Kessel 13. Feb 2010

Ist wie die Augsburger Puppenkiste. :D Um 3D darstellen zu können, braucht man ein...

M_Kessel 13. Feb 2010

Es ist sogar schlimmer. Wer nach dem HD-ready Debakel immer noch beim Einführen einer...

dlna 11. Feb 2010

das können die aktuellen auch schon ohne 3d.

Abstinker 11. Feb 2010

Du bist dann wohl auch schon 4D...

total ready 11. Feb 2010

die immer mit ihrem "ready"-mist. Scheitert am Ende sowieso am Kopierschutz.


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

      •  /