• IT-Karriere:
  • Services:

Sonys neue Blu-ray-Player sind 3D-Ready

Blu-ray-3D-Unterstützung wird mittels Firmware nachgerüstet

Sonys neue eigenständige Blu-ray-Player BDP-S470 und BDP-S570 werden mittels späterem Firmwareupdate auch 3D-Filme wiedergeben können. Auch die neuen Blu-ray-Heimkinosysteme BDV-E770W und BDV-E570 sollen die Blu-ray-3D unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony führt im Februar und März 2010 in den USA drei neue eigenständige Blu-ray-Player und zwei Heimkinoanlagen mit Blu-ray-Player ein. Im Sommer sollen die als 3D-Ready bezeichneten Geräte BDP-S470, BDP-S570, BDV-E770W und BDV-E570 um Blu-ray-3D-Unterstützung erweitert werden. Dazu wird es wie bei der Playstation 3 ein Firmwareupdate geben. Für das neue Einsteigergerät BDP-S370 gilt das nicht, es ist nicht 3D-fähig.

Stellenmarkt
  1. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  2. IKOR AG, Essen (Home-Office möglich)

Über das Internet können die fünf neuen Geräte auch auf das Videoangebot von Youtube, Netflix, Amazon und weiteren Anbietern zugreifen. Die Funktion dahinter nennt sich Bravia Internet Video. Fotos, Videos und Musik lassen sich von USB-Datenträgern und DLNA-Servern wiedergeben. Über eine Gracenote-Anbindung können aus Blu-ray-Filmen Hintergrundinformationen zu Filmen und Schauspielern abgerufen werden. SACDs werden ebenfalls abgespielt. Als zusätzliche Fernsteuerung mit Detailinfos zu Filmen dienen iPod touch und iPhone, dazu dient die Anwendung BD Remote.

Der BDP-S470 und BDP-S570 sind Sonys neue Mittelklasse-Blu-ray-Player. Der BDP-S470 kostet 200 US-Dollar, kann über USB um WLAN und Flash-Speicher erweitert werden und verfügt über einen DVD-Scaler. Der BDP-S570 verfügt hingegen für 250 US-Dollar über einen internen 1-GByte-Flash-Speicher für BD-Live-Inhalte, integriertes WLAN zusätzlich zu Ethernet und soll zusätzlich zu DVDs auch Internet-Videostreams optisch aufwerten können.

Der für 180 US-Dollar angebotene BDP-S370 entspricht im Funktionsumfang weitgehend dem BDP-S470 - ohne die 3D-Vorbereitung. BDP-S370, BDP-S470 und BDP-S570 sollen nach dem Einschalten bis zur Blu-ray-Wiedergabe nur etwa drei Sekunden brauchen.

Die 1000-Watt-5.1-Kanal-Heimkinoanlagen BDV-E770W und BDV-E570 werden für 650 und 550 US-Dollar verkauft. Der BDV-E770W kommt mit WLAN-Unterstützung, mittels S-AIR drahtlos angebundener Rücklautsprecher und kann wie der BDP-S570 Internet-Videostreams entrauschen. Der BDV-E570 ist nur für S-AIR vorbereitet, kommt aber mit WLAN und wie der BDV-E770W mit DVD-Upscaling.

Für Europa wurden die fünf neuen Blu-ray-Produkte noch nicht angekündigt. Es ist aber zu erwarten, dass sie spätestens auf der Internationalen Funkausstellung 2010 vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

M_Kessel 13. Feb 2010

Ist wie die Augsburger Puppenkiste. :D Um 3D darstellen zu können, braucht man ein...

M_Kessel 13. Feb 2010

Es ist sogar schlimmer. Wer nach dem HD-ready Debakel immer noch beim Einführen einer...

dlna 11. Feb 2010

das können die aktuellen auch schon ohne 3d.

Abstinker 11. Feb 2010

Du bist dann wohl auch schon 4D...

total ready 11. Feb 2010

die immer mit ihrem "ready"-mist. Scheitert am Ende sowieso am Kopierschutz.


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

      •  /