Abo
  • Services:

Neuauflage: Handyflatrate von O2 aktiviert sich bei 40 Euro

Aktion ist abermals zeitlich befristet

Ab dem 15. Februar 2010 bietet O2 den dynamischen Flatratetarif O2 o erneut mit einer Kostenobergrenze von 40 Euro an. Diese Aktion gab es bereits einmal im Dezember 2009. Dieses Mal sind mehr O2-Shops dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuauflage: Handyflatrate von O2 aktiviert sich bei 40 Euro

Vom 15. bis 27. Februar 2010 kann der O2-o-Tarif mit 40-Euro-Grenze in den Städten Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Leipzig, Frankfurt/Main, Hannover, München, Köln, Nürnberg und Wuppertal gebucht werden. Bei der gleichen Aktion im Dezember 2009 waren deutlich weniger Städte beteiligt. Online steht das Angebot vom 15. bis 22. Februar 2010 zur Verfügung. Der Aktionstarif wird für Neukunden sowie für Bestandskunden angeboten, die ihren Vertrag verlängern.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., München

In diesem Zeitraum wird der Tarif O2 o mit einer Kostengrenze von 40 Euro angeboten, normalerweise liegt diese Grenze bei 60 Euro im Monat. Ab diesem Wert aktiviert sich die Flatratefunktion und oberhalb von 40 Euro oder 60 Euro im Monat fallen keine weiteren Kosten für Anrufe und SMS zu Rufnummern in Deutschland an. Die 40-Euro-Grenze bleibt über die gesamte Laufzeit des Vertrags bestehen, ein Mindestumsatz oder eine Grundgebühr fallen nicht an.

Unterhalb der Flatrateaktivierung kostet jede Telefonminute und SMS jeweils 15 Cent. Dabei wird jede angefangene Gesprächsminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht. Auch der Abruf der Mailbox kostet 15 Cent pro Minute. Der O2-o-Tarif richtet sich an Vieltelefonierer, die nicht immer den Leistungsumfang einer Flatrate in Anspruch nehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Honk 15. Feb 2010

/kwt

Autor 15. Feb 2010

Ruft den O2-Kundendienst an. Per Telefon resp. Handy kann man es seit Stunden bereits buchen.

o2asdf 14. Feb 2010

öhm, also ich konnte keine 15% rausschlagen bei online buchung, da dies für o2 o nicht...

o2kunde2 14. Feb 2010

nein, es sind 200MB ohne Drosselung, danach wird die Flat auf GPRS gedrosselt, hab ich...

mhmh 12. Feb 2010

Ich würde sagen: ohne feste Laufzeit heißt eben ohne feste Laufzeit. Für BEIDE Seiten !


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /