Abo
  • IT-Karriere:

Neuauflage: Handyflatrate von O2 aktiviert sich bei 40 Euro

Aktion ist abermals zeitlich befristet

Ab dem 15. Februar 2010 bietet O2 den dynamischen Flatratetarif O2 o erneut mit einer Kostenobergrenze von 40 Euro an. Diese Aktion gab es bereits einmal im Dezember 2009. Dieses Mal sind mehr O2-Shops dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuauflage: Handyflatrate von O2 aktiviert sich bei 40 Euro

Vom 15. bis 27. Februar 2010 kann der O2-o-Tarif mit 40-Euro-Grenze in den Städten Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Leipzig, Frankfurt/Main, Hannover, München, Köln, Nürnberg und Wuppertal gebucht werden. Bei der gleichen Aktion im Dezember 2009 waren deutlich weniger Städte beteiligt. Online steht das Angebot vom 15. bis 22. Februar 2010 zur Verfügung. Der Aktionstarif wird für Neukunden sowie für Bestandskunden angeboten, die ihren Vertrag verlängern.

Stellenmarkt
  1. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden
  2. Netze BW GmbH, Stuttgart

In diesem Zeitraum wird der Tarif O2 o mit einer Kostengrenze von 40 Euro angeboten, normalerweise liegt diese Grenze bei 60 Euro im Monat. Ab diesem Wert aktiviert sich die Flatratefunktion und oberhalb von 40 Euro oder 60 Euro im Monat fallen keine weiteren Kosten für Anrufe und SMS zu Rufnummern in Deutschland an. Die 40-Euro-Grenze bleibt über die gesamte Laufzeit des Vertrags bestehen, ein Mindestumsatz oder eine Grundgebühr fallen nicht an.

Unterhalb der Flatrateaktivierung kostet jede Telefonminute und SMS jeweils 15 Cent. Dabei wird jede angefangene Gesprächsminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht. Auch der Abruf der Mailbox kostet 15 Cent pro Minute. Der O2-o-Tarif richtet sich an Vieltelefonierer, die nicht immer den Leistungsumfang einer Flatrate in Anspruch nehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 334,00€
  3. 469,00€

Honk 15. Feb 2010

/kwt

Autor 15. Feb 2010

Ruft den O2-Kundendienst an. Per Telefon resp. Handy kann man es seit Stunden bereits buchen.

o2asdf 14. Feb 2010

öhm, also ich konnte keine 15% rausschlagen bei online buchung, da dies für o2 o nicht...

o2kunde2 14. Feb 2010

nein, es sind 200MB ohne Drosselung, danach wird die Flat auf GPRS gedrosselt, hab ich...

mhmh 12. Feb 2010

Ich würde sagen: ohne feste Laufzeit heißt eben ohne feste Laufzeit. Für BEIDE Seiten !


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /