• IT-Karriere:
  • Services:

Gallium3D: DirectX doch nicht für Linux

APIs für Microsofts Schnittstelle in Gallium3D werden nicht veröffentlicht

Ein VMware-Entwickler rudert beim Thema DirectX für Linux zurück: Zwar sollen in Gallium3D Funktionen eingebaut werden, um Direct3D anzusprechen, diese APIs sollen aber nicht veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Zack Rusin wird die OpenGL-3.2-Schnittstelle von Gallium3D so erweitert, dass sie künftig auch mit Direct3D funktionieren wird. Pläne zur Veröffentlichung des Codes gebe es nicht. Der Code würde der Open-Source-Gemeinde nicht helfen, betont er.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn
  2. MAGNA sweets GmbH, Moorenweis

Der Entwickler erläutert, die Veröffentlichung der APIs werde nicht gleich bedeuten, dass für Windows und DirectX programmierte Spiele auch unter Linux laufen. Neben Direct3D müssten dazu beispielsweise auch Netzwerk- und Eingabegeräte über DirectX unter Linux angesprochen werden. Wine-Entwickler, die an einer Windows-Emulationsebene für Linux arbeiten, werden auch weiterhin OpenGL verwenden. Ähnlich äußerte sich auch der Mesa-Entwickler Nicolai Hähnle in Forum von Golem.de.

Rusin erklärt, warum Windows-Spiele nicht von Herstellern auf die Linux-Plattform portiert werden. Das läge nicht an den fehlenden APIs, so Rusin, sondern an der zu kleinen Zielgruppe. Spielehersteller könnten ihre Spiele sehr wohl problemlos auf andere Plattformen portieren. Als Beispiel nannte Rusin Electronic Arts, das seine Rennsimulation Need for Speed und The Sims bereits auf das GNU/Linux basierte Palm-Pre-Betriebssystem WebOS und die dort verwendete SDL-Schnittstelle portiert hat. Rusin betont, es sei ethischer, OpenGL zu unterstützen und nicht ein geschlossenes API einer proprietären Plattform.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 13,99€

mDavid 30. Sep 2010

Wenn hier schon so spät noch geantwortet wird..: Stimmt genau, Linux schlägt das sogar...

Ritter von NI 11. Feb 2010

ich erinnere da mal an World of Goo "Pay-What-You-Want Birthday Sale Wrap-up" Windows...

fragle 11. Feb 2010

User mit fragwürdigen auf Raubkopien bezogenen Wissen detektiert.

sleipnir 11. Feb 2010

Dagegen gibt es einfache Mittel. Eins dagegen nennt sich zum Beispiel GPL!

irata_ 11. Feb 2010

Filmzitat: "Welche Realität? Deine oder meine?" Sehr schön, wenn so uralte Klischees...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /