Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Endless Ocean 2 - Entspannen beim Tauchkurs

Fortsetzung des ungewöhnlichen Unterwasser-Adventures für Wii

Schnelle Action, beeindruckende Effekte und dramatische Spannung gefällig? Dann ist Endless Ocean 2 genau das falsche Spiel. Denn Der Ruf des Meeres setzt wie der 2007 erschienene Vorgänger auf relaxte Atmosphäre, entspannende Unterwasser-Erkundungen und die Entdeckung der Langsamkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest: Endless Ocean 2 - Entspannen beim Tauchkurs

Die Meinungen zum ersten Endless Ocean waren sehr gemischt. Lob gab es unter anderem für das ungewöhnliche Szenario. Die Ziellosigkeit der Unterwasser-Tauch-Simulation sorgte hingegen für Kritik. Kein Wunder, dass die Entwickler hier nachgebessert haben: Der zweite Teil hat eine durchgängige, umfangreichere Geschichte und zahlreiche Nebenstränge abseits der Hauptstory. Und es ist meist offensichtlich, was als Nächstes zu tun ist. Dem Spieler steht es allerdings offen, ob er sich dieser Aufgaben auch annimmt: Wer mag, verbringt die Zeit einfach damit, ziellos durch die Tiefen des Meeres zu gleiten und diverse Tiere bei ihren Beschäftigungen zu beobachten.

Inhalt:
  1. Spieletest: Endless Ocean 2 - Entspannen beim Tauchkurs
  2. Spieletest: Endless Ocean 2 - Entspannen beim Tauchkurs

Für Abwechslung sorgen zunächst die unterschiedlichen zu besuchenden Orte. Getaucht wird in der Arktis, in der Ägäis oder im Amazonas. Die Welt über und unter dem Wasser sieht jeweils ganz anders aus. Mal treiben Eisschollen auf dem Wasser, dann wieder finden sich alte Schiffswracks am Meeresboden - und Tier- und Pflanzenwelt ändern sich jeweils mit. Erstmals verlässt der Spieler das Wasser auch - etwa, um an Land Vögel zu beobachten.

Diverse Ereignisse und neue Objekte gestalten den Tauchalltag bunter: Mal muss mit Pulsar-Pistole ein Raubfischangriff abgewehrt werden, dann wieder ein Korallenriff gerettet oder ein Delfin geritten werden - eine willkommene Abwechslung zum Fotografier- und Sammelalltag. Mit Geld, das der Spieler bei Erfolgen verdient, kann er die Ausrüstung aufbessern, mit tierischer oder auch mal menschlicher Unterstützung kann er den ein oder anderen verborgenen Schatz heben.

Spieletest: Endless Ocean 2 - Entspannen beim Tauchkurs 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Jakobus 15. Feb 2010

Hm, eigentlich schade wenn es so ist, dass Luftverbrauch Stickstoffsättigung etc...

mwr87 12. Feb 2010

"So ist es z.B. nicht möglich einen Ton, der aus dem Center kommt, gleichzeitig noch über...

oni 12. Feb 2010

LOL, für diese "Logik" liebe ich golem... *g* Schonmal in der Realität getaucht? Und...

lolcat 12. Feb 2010

Düdidüdi dididididdüdidüdid didididi whoops ertrunkten.

filipo 12. Feb 2010

Schade ist das nur für Konsolen!


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /