Abo
  • Services:

IBM entwickelt besonders effiziente Solarzelle

Effizient und günstig zu produzieren

Die bislang effizienteste Solarzelle aus den reichlich vorhandenen Rohstoffen wie Kupfer, Zink, Schwefel und Selen hat IBM nach eigenen Angaben entwickelt. Das Unternehmen verspricht einen um 40 Prozent gesteigerten Wirkungsgrad.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 40 Prozent mehr Strom soll IBMs neue Solarzelle erzeugen, verglichen mit herkömmlichen Solarzellen aus den gleichen Materialien. Denn IBMs Neuentwicklung besteht aus Rohstoffen wie Kupfer, Zink, Schwefel und Selen, die auf der Erde in großen Mengen vorhanden sind.

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

So soll die mit IBMs Erfahrungen in den Bereichen Mikro-Prozessor-Design sowie den dabei genutzten Materialien und Herstellungsprozessen entwickelte Solarzelle eine Effizienz von 9,6 Prozent erreichen. IBMs Forscher beschreiben ihre Entwicklung in einem Aufsatz in der aktuellen Ausgabe des Magazins Advanced Materials.

Zwar mag es Solarzellen mit höherem Wirkungsgrad geben, IBM aber betont, dass die eigene Neuentwicklung deutlich kostengünstiger zu produzieren ist als vergleichbare effiziente Solarzellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 1.099€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Replay 11. Feb 2010

Das natürlich auch. Aber egal wie teuer das Material (und die Herstellung) ist, es gäbe...

atarius 11. Feb 2010

... wow...selten so ne riesige menge an dünnschiss auf einmal gesehen...in welcher welt...

studi 11. Feb 2010

ausserdem sind knapp 10% gegenüber 7% ja doch ein beachtlicher unterschied, vorallem wenn...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /