Abo
  • Services:

Oracle kauft Telekom-Softwarefirma Convergin

Kaufpreis bei circa 90 Millionen US-Dollar

Oracle tätigt erneut eine Übernahme. Diesmal kauft der US-Softwarekonzern Convergin, ein Startup, das auf Serverprodukte für den Telekommunikationsbereich spezialisiert ist. Der Preis soll laut inoffiziellen Angaben bei circa 90 Millionen US-Dollar liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle kauft Telekom-Softwarefirma Convergin

Oracle kauft den Hersteller von Telekommunikationssoftware Convergin. Der Kauf soll im ersten Halbjahr 2010 abgeschlossen werden. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Die israelische Tageszeitung Globes berichtet jedoch, dass der Kaufpreis bei 80 bis 90 Millionen US-Dollar liegen soll. Der Preis wäre damit relativ hoch, denn Convergin hat nur circa 13 Millionen US-Dollar an Risikokapital erhalten. Die Firma ist seit 2002 profitabel, so die Zeitung. Seit einem Jahr arbeitet Oracle bereits mit Convergin zusammen.

Das Privatunternehmen Convergin mit Sitz in Herzliya in Israel stellt Java-basierte Telekommunikationsserversoftware für Unternehmen her. Die Firma wurde im Jahr 2000 von Ayal Itzkovitz gegründet, der auch Vorstandsvorsitzender von Convergin ist. Die Firma hat 40 bis 50 Mitarbeiter. Zu den Kunden gehört auch T-Mobile.

Viele Kommunikationsserviceprovider rüsteten in Richtung Next Generation Networks (NGN) um, um traditionelle und paketvermittelte Netzinfrastruktur zu verbinden. Hier sei die Produktkombination von Oracle und Convergin gefragt, so Oracle Senior Vice President und General Manager Bhaskar Gorti. Die Convergin-Produkte werden in die Sparte Oracle Communications eingegliedert, wozu auch der Oracle Communications Converged Application Server gehört. Oracle ist dabei besonders an Convergins Produkt Service Broker interessiert, das Netzbetreibern die Möglichkeit für Prepaid-Dienste von IN- in IP-basierte Netzwerken bietet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    •  /