• IT-Karriere:
  • Services:

Pinta: Paint.Net für Linux geklont

Übersichtliches Malprogramm für Gtk und Mono

Das einfache Malprogramm Pinta sieht sich als Paint.Net-Klon. Mit der Version 0.1 erscheint nun die erste öffentliche Version unter der freien MIT-Lizenz. Weitere Funktionen und Effekte sollen in den nachfolgenden Versionen eingebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Entwickler Jonathan Pobst hat das Malprogramm Paint.Net als Vorbild für seine Linux-Software Pinta verwendet. Die Benutzeroberfläche ist dem Windows-Pendant entlehnt. Das Programm hat Pobst jedoch selbst in Cairo und Gtk+ geschrieben. Lediglich für einige Anpassungen und Effekte stammt der Code direkt aus seinem Vorbild.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Pinta bietet die gängigen Zeichenwerkzeuge, etwa einen Pinsel, Stift und Radierer, sowie einige Formen und ein Auswahltool. Laut Pobst sollen in den nächsten Versionen noch weitere Zeichenwerkzeuge hinzukommen. Die Arbeit mit Ebenen beherrscht das Programm in dieser frühen Version bereits, ebenso wie die Effekte Sepia, Schwarz-Weiß sowie eine Autolevel-Funktion. Auch hier will der Entwickler weitere Effekte nachliefern.

Die Rückgängig-Funktion kann unendlich viele Schritte speichern, was allerdings laut Entwickler über eine gewisse Zeit hinaus zu übermäßigem Speicherverbrauch führt. In den folgenden Versionen will sich Pobst des Problems annehmen und bietet in den FAQs bereits Lösungsvorschläge.

Die gegenwärtige Version 0.1 läuft auch auf dem .Net-Framework unter Windows, benötigt dort aber zusätzlich die Gtk#-Umgebung. Alternativ kann dort auch Mono für Windows verwendet werden, wenn es ebenfalls um Gtk# erweitert wurde. Auch unter Mac OS X läuft Pinta unter Mono und Gtk#. Für Linux bietet der Entwickler Pakete für Opensuse und Ubuntu zum Download auf der Projektseite pinta-project.com/ an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

monoler. 12. Feb 2010

Pinta und Gimp sind wohl eindeutig für verschiedene Dinge gedacht. Gimp ist ein Programm...

monokel 12. Feb 2010

Warum? Weil Stallman das sagt? Der soll mal schön sein Hemd rauchen... Es werden immer...

hb 11. Feb 2010

Mir konnte bisher noch niemand konkrete rechtliche Probleme aufzeigen, die über die...

perf 10. Feb 2010

Was heißt Tricks? Die werden unter Linux halt mit Cairo gezeichnet.

MaX 10. Feb 2010

Im Code.


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /