Ghost Recon Future Soldier - Ubisoft kämpft in der Zukunft

Mit Tarnmantel und Waffenprotoypen zu künftigen Konflikten

Zum Weihnachtsgeschäft 2010 soll Ubisofts neuer Taktikshooter Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier erscheinen. Eine Mehrspieler-Betatestphase soll im Sommer starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ghost Recon Future Soldier - Ubisoft kämpft in der Zukunft

Ghost Recon Future Soldier dreht sich um Konflikte in naher Zukunft und soll Neulinge wie Serienfans gleichermaßen ansprechen. Die Ausstattung der Soldaten mutet entsprechend futuristisch an - im offiziellen Vorschauvideo sind etwa Tarnumhänge zu sehen. Dazu kommt auch neue Waffentechnik, die sich noch im Prototypenstadium befinden soll. Es wird Einzel- und Mehrspielermodi geben.

 

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (d/m/w) CX-Management
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Wirtschaftsinformatiker / Fachinformatiker (m/w/d) als Sachgebietsleiter IT-Sicherheit / Cybersecurity
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das neue Ghost-Recon-Spiel wird in Paris entwickelt. Die meisten Mitglieder des beauftragten Ubisoft-Teams haben laut Creative Director Olivier Dauba zuvor an Tom Clancy's Ghost Recon Advanced Warfighter (GRAW1) und GRAW2 gearbeitet. Ghost Recon Future Soldier soll weltweit zum Weihnachtsgeschäft 2010 erscheinen.

Ein für den Sommer 2010 geplanter Mehrspieler-Betatest soll nur denjenigen offenstehen, die auch die für den 15. April 2010 angekündigte Xbox-360-Version von Tom Clancy's Splinter Cell Conviction kaufen werden. Dem Spiel werden für einen begrenzten Zeitraum exklusive Einladungen für die Future-Soldier-Multiplayer-Beta beiliegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rama Lama 12. Feb 2010

Dafür bietet die Box andere, bekannte, Vorteile. Mal ehrlich: ich spiele seit DoomII...

blablablub 11. Feb 2010

wenn bei TF2 das komplette Team Spion wählen würde, könnte man es auch als Taktikshooter...

Dikus 10. Feb 2010

Also für mich sahen die eher wie die Ringgeister aus Herr der Ringe aus...

ffffff 10. Feb 2010

Klingt irgendwie wie die Fortsetzung von http://www.youtube.com/watch?v=TVZLI3SVOc0 scnr...

GRAW 10. Feb 2010

Auch für PC oder nur für Konsoleros? Wenn ich lese dass der XBox360 Version von Splinter...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Core i5, i7, i9: Intel stellt mobile Prozessoren der Comet-Lake-Serie ein
    Core i5, i7, i9
    Intel stellt mobile Prozessoren der Comet-Lake-Serie ein

    Comet Lake wird nicht einmal zwei Jahre alt, schon stellt Intel diverse Mobil-SoCs der Serie in 14 nm+++ ein. Es gibt einfach bessere Chips.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /