Abo
  • Services:

Patchday: Microsoft schließt 19 Windows-Sicherheitslücken

Zudem wurde in Microsofts Paint ein gefährliches Sicherheitsloch entdeckt, das zur Ausführung von Schadcode genutzt werden kann. Ein Angreifer muss sein Opfer nur dazu bewegen, mit Paint eine jpeg-Datei zu öffnen. Einen Patch zur Fehlerbeseitigung gibt es für Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003. Andere Windows-Versionen sind davon nicht betroffen.

Microsoft schließt Sicherheitslöcher im Windows-Kernel

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Das Sicherheitsloch im Windows-Kernel vom Januar 2010 beseitigt Microsoft nun zusammen mit einem weiteren Fehler im Windows-Kernel. Der Patch verhindert, dass Angreifer sich weiterhin erhöhte Rechte verschaffen können.

Vier weitere Sicherheitslücken betreffen die TCP/IP-Komponenten von Windows Vista und Windows Server 2008 und sollen mit einem Patch beseitigt werden. Drei der Sicherheitslöcher können zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden, ein Fehler lässt sich für Denial-of-Service-Attacken verwenden.

Eine weitere Denial-of-Service-Attacke betrifft nur Windows Server 2008 und wird durch ein Sicherheitsloch in Hyper-V verursacht. Dafür muss der Angreifer am System angemeldet sein, Angriffe aus der Ferne sind damit nicht möglich. Microsoft hat nun einen Patch dafür veröffentlicht.

Auch ein Sicherheitsloch in Windows 2000, XP und Windows Server 2003 lässt sich nur lokal ausnutzen. Das Sicherheitsleck kann zur Ausweitung von Nutzerrechten missbraucht werden und soll mit dem bereitgestellten Patch beseitigt werden.

Zudem hat Microsoft einen Patch für die Windows-Komponente Kerberus veröffentlicht, mit der ein Sicherheitsloch in Windows 2000, Windows Server 2003 sowie 2008 beseitigt wird, das für Denial-of-Service-Angriffe verwendet werden kann.

Sieben Sicherheitslöcher in Microsofts Office-Paket

Mit einem Patch für Microsofts Office XP und Office 2004 für Mac wird ein Sicherheitsloch beseitigt, das zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden kann. Ein Opfer muss lediglich dazu verleitet werden, eine präparierte Office-Datei mit den anfälligen Applikationen zu öffnen.

Ein weiterer Patch für Microsofts Office-Paket beseitigt sechs Sicherheitslücken in Powerpoint. Alle Fehler in Powerpoint lassen sich für das Ausführen von Programmcode missbrauchen. Die Fehler betreffen Office XP, 2003 sowie Office 2004 für Mac.

Kein Patch für den Internet Explorer

Entgegen Microsofts Ankündigung gibt es für das im Februar 2010 bekanntgewordene Sicherheitsloch im Internet Explorer noch keinen Patch.

 Patchday: Microsoft schließt 19 Windows-Sicherheitslücken
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

iDoofkopf 10. Feb 2010

Buy an Apple! Lass es dir schmecken!

C3PO III 10. Feb 2010

Also ich bin wahrlich kein Fan von diesem ganzen MS gebastel. Wer aber seinen SMB Client...

IT-Meister 10. Feb 2010

Richtig, guter Hinweis. Das zeigt nämlich, dass der Code von Windows nicht mehr gefixed...

Cartman 10. Feb 2010

Weder noch, Du musst einfach nur lesen ;-)


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /