Abo
  • Services:

Google wagt sich auf die Piste

Seite zu den Olympischen Winterspielen

Zu den Olympischen Winterspielen, die am Freitag in Vancouver beginnen, hat Google eine eigene Website eingerichtet. Dafür wurden die Austragungsorte in Google Street View aufgenommen - inklusive Skipisten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google wagt sich auf die Piste

Erst hat Google Straßen aus Autos heraus fotografiert, dann Parks von einem Fahrrad. Rechtzeitig zu den Olympischen Winterspielen, die am kommenden Freitag beginnen, integriert Google jetzt auch Skipisten in sein Angebot Google Street View.

 

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Daimler AG, Böblingen

Genauer gesagt hat Google das Gebiet, in dem die Winterspiele stattfinden, für Street View aufbereitet. Dazu gehören neben 3D-Modellen und Street-View-Aufnahmen der Austragungsorte auch Bilder von den Skipisten.

Schneemobil wird zu Fotofahrzeug

Um diese aufzunehmen, bedurfte es eines speziellen, geländegängigen Fahrzeugs, das die Pisten entlangfahren konnte. Kurzerhand funktionierte Google-Chefmechaniker Dan Ratner ein Schneemobil zum Fotofahrzeug um, indem er die Ausrüstung auf das Schneemobil schnallte. Ein großes Problem sei dabei gewesen, sicherzustellen, dass die Festplatten, auf denen die Bilder gespeichert wurden, auch bei eisigen Temperaturen richtig arbeiten, schreibt er im Lat-Long-Blog. Ratner hat seinerzeit auch das Fotofahrrad gebaut. Das kam jetzt wieder zum Einsatz, um die Straßen von Whistler zu fotografieren.

Das Angebot ist Teil einer Seite, die Google zu den Winterspielen aufgesetzt hat. Dort finden Nutzer alle möglichen Informationen zu den Spielen - neben den Street-View-Bildern beispielsweise die Wettkampfpläne, Fotos, Nachrichten oder den Medaillenspiegel.

Eigene Fotos beisteuern

Nutzer können auch selbst zu dem Angebot beitragen: Sie laden Fotos, die sie vor Ort von den Spielen aufgenommen haben oder von sich, wie sie zu Hause mit den Athleten fiebern, in ihr Picasa-Album hoch und versehen sie mit dem Tag "wintergames2010". Die gelungensten Fotos wollen die Google-Mitarbeiter dann in das Angebot aufnehmen.

Die Olympischen Winterspiele 2010 finden vom 12. bis 28. Februar im kanadischen Vancouver statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Caseking kaufen
  3. bei Alternate kaufen

oni 11. Feb 2010

Dienste wie Flickr, Panoramio und Co. werden akzeptiert, obwohl da genau genommen nichts...

hmjam 11. Feb 2010

Die Idee ansich ist wirklich klasse. Ich finde, da sieht man, dass die immernoch mit...

Treadmill 10. Feb 2010

Bald erhältlich für alle Konsolen ;)

Cartman 10. Feb 2010

Leicht OT? Alter Schwede...

jucs 10. Feb 2010

Wurde denn jede Tanne vor dem Foto schriftlich um Erlaubnis gebeten?


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /