Abo
  • Services:

Opera Mini für das iPhone kommt doch noch

Opera zeigt Vorabversion von Opera Mini für das iPhone auf dem MWC

Auf dem Mobile World Congress 2010 in Barcelona wird erstmals Opera Mini für das iPhone zu sehen sein. Bislang gibt es im App Store keinen alternativen Browser für das iPhone, und bisher hatte es von Opera auch geheißen, dass dies von Apple untersagt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mini für das iPhone kommt doch noch

Opera wird Opera Mini für das iPhone auf dem Mobile World Congress (MWC) nur ausgewählten Partnern sowie Journalisten zeigen. Die allgemeine Öffentlichkeit wird noch keine Möglichkeit haben, sich eine Vorabversion von Opera Mini auf dem iPhone anzusehen. Auch die iPhone-Variante von Opera Mini wird die üblichen Funktionen des Handybrowsers umfassen, sich aber in einem entscheidenden Punkt von den andern Opera-Mini-Versionen unterscheiden: Auf dem iPhone läuft Opera Mini native, weil es keine Java-Virtual-Machine besitzt.

Stellenmarkt
  1. ThoughtWorks Deutschland, Hamburg, Berlin, Köln, München
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Bislang wurde Opera Mini noch nicht an Apples App Store übergeben. Opera hofft nun, dass Apple Opera Mini nicht ablehnt und den Nutzern so eine Wahlmöglichkeit gibt, welchen Browser sie verwenden wollen. Nach Ansicht von Opera gibt es keinen Grund mehr, dass Apple Opera Mini für das iPhone nicht zulassen wird.

Noch im November 2008 hatte Opera angekündigt, dass es Opera Mini nicht für das iPhone geben werde. Als Grund wurden Apples Lizenzbedingungen für die Entwicklungsumgebung genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. (-68%) 12,99€
  3. 4,99€
  4. 30,99€

intelligoethe 21. Feb 2010

Nee. Nur Java ist ein geschützter Eigenname. Virtuelle Maschine (or virtual machine...

draco211 19. Feb 2010

Genau das meine ich ;)

iLol 10. Feb 2010

Genau das selbe haben die Apple-Jünger doch schon immer gesagt. Symbian, Android und...

Lunar 10. Feb 2010

Wozu die abgespeckte Opera Mini Variante aufs Iphone bringen, wenns den großen Bruder...

stpn 10. Feb 2010

abgelehnt, da es die funktionalität des bestehenden browsers (safari) kopiert und somit...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /