Abo
  • Services:

Test: KDE SC 4.4 Caikaku

Die Zusammenarbeit zwischen Plasma-Desktop und dem Fenstermanager KWin wurde so optimiert, dass neben einer verbesserten Leistung auch sanftere Fensteranimationen realisiert werden konnten. Mit der Unterstützung für skalierbare Grafiken können weitere Themes leichter zusammengestellt und integriert werden. Die Oberfläche wirkt glatter und Plasma selbst lief im Test äußerst stabil.

 

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Nürnberg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Das neue Authentifizierungsframework KAuth verwendet Policykit als Backend. Damit lassen sich einzelne Privilegien auf Benutzerebene herabsetzen, etwa in den Systemeinstellungen. Die Zeit- und Kalendereinstellungen, bislang nur mit Administratorrechten zugänglich, können dank KAuth mit einfachen Benutzerrechten angepasst werden, was zumindest hier die Eingabe eines Passworts erspart. In den nächsten Monaten soll die Verwendung von KAuth auch in weiteren Anwendungen realisiert werden.

 

Semantische Suche mit Nepomuk

Die semantische Suchengine Nepomuk bekam mit Virtuoso ein neues Backend zur Speicherung von Daten. Virtuoso soll bedeutend schneller und skalierbarer sein als sein Vorgänger. Eine spezielle KIO-Funktion verbindet das System mit den Nepomuk-Metadaten. Sämtliche Anwendungen können auf die neue semantische Suche zugreifen, spezielle Suchfunktionen reorganisieren indizierte Daten, etwa die zeitliche Sortierung mit Timeline. Die Bibliothek Strigi sorgt dafür, dass auch der Inhalt von Openoffice.org-Dokumenten oder PDF-Dateien indiziert werden kann. Nepomuk muss allerdings zuvor über die Systemsteuerung aktiviert werden. Die Indizierung verlief erstaunlich schnell ohne dabei die Arbeit im Vordergrund zu behindern.

Akonadi verbindet PIM-Programme

Auch das Datenspeicherungsframework Akonadi hält mit KDE 4.4 Einzug, um Daten aus den verschiedenen Komponenten der Kommunikationssoftware zu speichern. Gegenwärtig werden dort Einträge aus dem Adressbuch gelagert, längerfristig sollen auch E-Mails oder Kalenderdaten dort landen. Akonadi sieht sich als transparenter Groupware-Cache. Er soll sich später mit beliebigen E-Mail- oder Groupware-Programmen sowie Internetressourcen verwenden lassen, beispielsweise Google Mail.

 Test: KDE SC 4.4 Caikaku Test: KDE SC 4.4 Caikaku  
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  4. und The Crew 2 gratis erhalten

Satu 09. Mär 2010

Da hat wohl doch jemand Recht, dass Vista nur in Windows 7 umbenannt wurde.

Trororor 15. Feb 2010

Ich hoffe nicht das Gnome Geschichte wird. Gerade die Vielseitigkeit ist doch ein...

Sidux 15. Feb 2010

Mich begeister es definitiv seit der 4.3. Ebenfalls danke. Einzig das Office-Paket (vor...

Odol 11. Feb 2010

Genau so gefällt es mir auch, dass Air durchsichtig ist. Und ich bin mir sicher dass das...

chris109 11. Feb 2010

Eigentlich haben alle von allen abgekuckt. Ist auch gut so! Wenn eine Funktion oder eine...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /