Abo
  • Services:
Anzeige
Micron kauft Intel-Tochter für 1,27 Milliarden Dollar

Micron kauft Intel-Tochter für 1,27 Milliarden Dollar

US-Konzern greift nach Flashspeicherhersteller Numonyx

Micron übernimmt die Intel-Ausgründung Numonyx und will so zum zweitgrößten Speicherchiphersteller der Welt hinter Samsung aufsteigen. Numonyx produziert NOR- und NAND-Flashspeicher. "Es wird nur noch zwei Unternehmen mit dieser Art von Angebotspalette geben", sagte der Micron-Chef.

Micron Technology hat den Kauf von Numonyx Holdings für 1,27 Milliarden US-Dollar in Aktien angekündigt. Numonyx mit Sitz in Genf ist eine Ausgründung von Intel und STMicroelectronics. Es produziert NOR- und NAND-Flashspeicher sowie Phase Change Memory. Bei der Gründung der Firma im März 2008 hielt Intel 45,1 Prozent der Anteile, STMicroelectronics 48,6 Prozent und der Finanzinvestor Francisco Partners 6,3 Prozent der Aktien.

Anzeige

Intel hatte geplant, Numonyx an die Börse zu bringen, die Weltwirtschaftskrise verhinderte diese Pläne aber, sagte Intel-Sprecher Chuck Mulloy. "Wir denken, dass die Kombination der beiden Unternehmen einen führenden Marktteilnehmer für Speicher schaffen wird", so Mulloy. "Wir hatten aber auf einen Börsengang als mögliche Ausstiegsstrategie gehofft."

Steve Appleton, Chef des US-DRAM-Herstellers Micron, betonte, die Firma gewinne mit der Übernahme technologisch und beim Umsatz an Stärke. "Es wird nur noch zwei Unternehmen mit dieser Art von Angebotspalette geben, eines ist Micron und das andere Samsung", sagte Appleton. Bislang ist Hynix Semiconductor gemessen am Umsatz die Nummer 2 auf dem Weltmarkt der Speicherhersteller hinter Samsung. Micron liegt an dritter Stelle. "Wir werden eindeutig der zweitgrößte Hersteller von Speicher", sagte er.

Numonyx hatte im letzten Quartal einen Umsatz von 550 Millionen US-Dollar gemeldet, Micron verzeichnete einen Umsatz von 1,74 Milliarden US-Dollar. Micron zählt zu den großen Zukäufern in der Speicherbranche. 1998 erwarb Micron das Speichergeschäft von Texas Instruments. Im Jahr 2002 versuchte Micron vergeblich Hynix zu kaufen. Im selben Jahr folgte die Übernahme einer Fabrik von Toshiba. 2006 kaufte Micron Lexar Media und 2008 einen Anteil an Inotera Memories.

Numonyx betreibt eine gemeinsame Chipfertigung mit Hynix Semiconductor in China. 2008 wurde die Partnerschaft ausgebaut.


eye home zur Startseite
toooommm 11. Feb 2010

Ich würde eher auf ein duopol tippen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Netzneutralität gab es nie

    basil | 07:57

  2. Bandbreite statt Datenvolumen

    Kalihovic | 07:56

  3. Datacollector

    VigarLunaris | 07:55

  4. USK 12?

    gbpa005 | 07:54

  5. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    xmaniac | 07:47


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel