Abo
  • Services:

Microsoft und Mediatek kooperieren bei Smartphones

Mobiltelefone auf Basis von Windows Phone 6 für Schwellenländer

Microsoft kooperiert mit dem Chipentwickler Mediatek, um neue Smartphones mit Multimediafunktionen zu entwickeln. Die beiden haben dabei vor allem die Märkte in Schwellenländern im Auge.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam wollen Microsoft und Mediatek Verbrauchern ein breites Angebot an Windows-Telefonen mit großem Funktionsumfang und attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis zur Verfügung stellen. Dabei geht es nicht um neue High-End-Geräte, sondern um Modelle für Schwellenländer.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Die Multimedia-Smartphones sollen mit Windows Phone 6 laufen, per Touchscreen bedient werden und Funktionen wie E-Mail und Internetzugang bieten. Für viele Menschen in Schwellenländern ist die mobile Internetnutzung attraktiver als mit dem PC.

Mediatek entwickelt entsprechende Chips und bietet diese Herstellern von Mobiltelefonen an. Zudem hat sich das Unternehmen mit SoCs für DVD- und Blu-ray-Player einen Namen gemacht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Das war klar 10. Feb 2010

hat hier jemand was vom iPhone gefaselt, ausser du? Android != Windows Mobile...

windowsverabsch... 10. Feb 2010

"Now that Jobs has done it we need to move fast to get something … as good." http://www...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /