Abo
  • Services:

British Library und Microsoft liefern kostenlose E-Books

Ab Frühjahr mehr als 65.000 gemeinfreie Werke via Amazon

Charles-Dickens- und Jane-Austen-Liebhaber haben ab Frühjahr einen guten Grund, sich ein E-Book-Lesegerät zu kaufen. Dann stellt die British Library in Zusammenarbeit mit Microsoft Erstausgaben von mehr als 65.000 literarischen Werken aus dem 19. Jahrhundert kostenlos als E-Book zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Liebhaber englischer Literatur des viktorianischen Zeitalters werden bei dem Gedanken ins Schwärmen geraten, bald Erstausgaben ihrer Lieblingsautoren im Original lesen zu können und das auch noch kostenlos. Möglich macht es die Zusammenarbeit der größten europäischen Bibliothek, der British Library, mit dem größten Softwarehersteller der Welt, Microsoft. Das berichtet die britische Tageszeitung Daily Telegraph.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

"Historische Bücher aus den Regalen zu befreien, hat das Potenzial, den Zugang zu Werken einer der größten Bibliotheksbestände zu revolutionieren", sagte die Chefin der British Library dem Telegraph.

Ab Frühjahr werden demnach mehr als 65.000 Werke von Autoren des 19. Jahrhunderts, deren Urheberrechte abgelaufen sind, in elektronischer Form bereitgestellt. Neben Klassikern von Charles Dickens, Jane Austen oder Thomas Hardy werden auch viele Bücher bereits vergessener Autoren ihre elektronische Wiederauferstehung erleben. Ob die Werke mit oder ohne Kopierschutz ausgeliefert werden, ist bisher ebenso unklar wie die geplanten Dateiformate. Die Auslieferung der digitalisierten Werke soll Amazon, mit dem Kindle Marktführer für E-Book-Lesegeräte, übernehmen.

Wer das bedruckte Papier der elektronischen Datei vorzieht, wird die Möglichkeit haben, via Amazon Nachdrucke der Erstausgaben zum Preis von etwa 15 Pfund (rund 17 Euro) im Print-on-Demand-Verfahren zu erwerben. Damit geraten Verlage, die sich auf teure Faksimile-Ausgaben klassischer Werke spezialisiert haben, gehörig unter Druck. Sie verlangen nicht selten mehr als das Doppelte für ihre Nachdrucke. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

malatesta 10. Feb 2010

form ist inhalt.

Puschelbär 10. Feb 2010

http://blogs.zdnet.com/open-source/?p=5822&tag=wrapper;col1

in Baumstruktur 09. Feb 2010

archive.org hat undercover still und heimlich wohl (halb-)offiziell Bücher gescannt.

xsosos 09. Feb 2010

http://de.wikisource.org/wiki/Wilhelm_Tell/Erster_Aufzug

auf einen Blick 09. Feb 2010

Das kannst Du bei Belletristik vielleicht etwas günstiger haben mit tauschticket und...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /