Abo
  • Services:

British Library und Microsoft liefern kostenlose E-Books

Ab Frühjahr mehr als 65.000 gemeinfreie Werke via Amazon

Charles-Dickens- und Jane-Austen-Liebhaber haben ab Frühjahr einen guten Grund, sich ein E-Book-Lesegerät zu kaufen. Dann stellt die British Library in Zusammenarbeit mit Microsoft Erstausgaben von mehr als 65.000 literarischen Werken aus dem 19. Jahrhundert kostenlos als E-Book zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Liebhaber englischer Literatur des viktorianischen Zeitalters werden bei dem Gedanken ins Schwärmen geraten, bald Erstausgaben ihrer Lieblingsautoren im Original lesen zu können und das auch noch kostenlos. Möglich macht es die Zusammenarbeit der größten europäischen Bibliothek, der British Library, mit dem größten Softwarehersteller der Welt, Microsoft. Das berichtet die britische Tageszeitung Daily Telegraph.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

"Historische Bücher aus den Regalen zu befreien, hat das Potenzial, den Zugang zu Werken einer der größten Bibliotheksbestände zu revolutionieren", sagte die Chefin der British Library dem Telegraph.

Ab Frühjahr werden demnach mehr als 65.000 Werke von Autoren des 19. Jahrhunderts, deren Urheberrechte abgelaufen sind, in elektronischer Form bereitgestellt. Neben Klassikern von Charles Dickens, Jane Austen oder Thomas Hardy werden auch viele Bücher bereits vergessener Autoren ihre elektronische Wiederauferstehung erleben. Ob die Werke mit oder ohne Kopierschutz ausgeliefert werden, ist bisher ebenso unklar wie die geplanten Dateiformate. Die Auslieferung der digitalisierten Werke soll Amazon, mit dem Kindle Marktführer für E-Book-Lesegeräte, übernehmen.

Wer das bedruckte Papier der elektronischen Datei vorzieht, wird die Möglichkeit haben, via Amazon Nachdrucke der Erstausgaben zum Preis von etwa 15 Pfund (rund 17 Euro) im Print-on-Demand-Verfahren zu erwerben. Damit geraten Verlage, die sich auf teure Faksimile-Ausgaben klassischer Werke spezialisiert haben, gehörig unter Druck. Sie verlangen nicht selten mehr als das Doppelte für ihre Nachdrucke. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. 915€ + Versand

malatesta 10. Feb 2010

form ist inhalt.

Puschelbär 10. Feb 2010

http://blogs.zdnet.com/open-source/?p=5822&tag=wrapper;col1

in Baumstruktur 09. Feb 2010

archive.org hat undercover still und heimlich wohl (halb-)offiziell Bücher gescannt.

xsosos 09. Feb 2010

http://de.wikisource.org/wiki/Wilhelm_Tell/Erster_Aufzug

auf einen Blick 09. Feb 2010

Das kannst Du bei Belletristik vielleicht etwas günstiger haben mit tauschticket und...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /