Abo
  • Services:
Anzeige

British Library und Microsoft liefern kostenlose E-Books

Ab Frühjahr mehr als 65.000 gemeinfreie Werke via Amazon

Charles-Dickens- und Jane-Austen-Liebhaber haben ab Frühjahr einen guten Grund, sich ein E-Book-Lesegerät zu kaufen. Dann stellt die British Library in Zusammenarbeit mit Microsoft Erstausgaben von mehr als 65.000 literarischen Werken aus dem 19. Jahrhundert kostenlos als E-Book zur Verfügung.

Liebhaber englischer Literatur des viktorianischen Zeitalters werden bei dem Gedanken ins Schwärmen geraten, bald Erstausgaben ihrer Lieblingsautoren im Original lesen zu können und das auch noch kostenlos. Möglich macht es die Zusammenarbeit der größten europäischen Bibliothek, der British Library, mit dem größten Softwarehersteller der Welt, Microsoft. Das berichtet die britische Tageszeitung Daily Telegraph.

Anzeige

"Historische Bücher aus den Regalen zu befreien, hat das Potenzial, den Zugang zu Werken einer der größten Bibliotheksbestände zu revolutionieren", sagte die Chefin der British Library dem Telegraph.

Ab Frühjahr werden demnach mehr als 65.000 Werke von Autoren des 19. Jahrhunderts, deren Urheberrechte abgelaufen sind, in elektronischer Form bereitgestellt. Neben Klassikern von Charles Dickens, Jane Austen oder Thomas Hardy werden auch viele Bücher bereits vergessener Autoren ihre elektronische Wiederauferstehung erleben. Ob die Werke mit oder ohne Kopierschutz ausgeliefert werden, ist bisher ebenso unklar wie die geplanten Dateiformate. Die Auslieferung der digitalisierten Werke soll Amazon, mit dem Kindle Marktführer für E-Book-Lesegeräte, übernehmen.

Wer das bedruckte Papier der elektronischen Datei vorzieht, wird die Möglichkeit haben, via Amazon Nachdrucke der Erstausgaben zum Preis von etwa 15 Pfund (rund 17 Euro) im Print-on-Demand-Verfahren zu erwerben. Damit geraten Verlage, die sich auf teure Faksimile-Ausgaben klassischer Werke spezialisiert haben, gehörig unter Druck. Sie verlangen nicht selten mehr als das Doppelte für ihre Nachdrucke. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
malatesta 10. Feb 2010

form ist inhalt.

Puschelbär 10. Feb 2010

http://blogs.zdnet.com/open-source/?p=5822&tag=wrapper;col1

in Baumstruktur 09. Feb 2010

archive.org hat undercover still und heimlich wohl (halb-)offiziell Bücher gescannt.

xsosos 09. Feb 2010

http://de.wikisource.org/wiki/Wilhelm_Tell/Erster_Aufzug

auf einen Blick 09. Feb 2010

Das kannst Du bei Belletristik vielleicht etwas günstiger haben mit tauschticket und...


Alleskostenlos.ch Blog / 19. Feb 2010

Kostenlose E-Book von British Library und Microsoft



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG, deutschlandweit
  3. über Hays AG, Stuttgart, München, Bad Homburg
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Aktueller denn je

    Teebecher | 01:50

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:46

  3. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Schnurrbernd | 01:37

  4. So und nur so!

    Vögelchen | 01:28

  5. Re: Was ist mit Salt?

    corruption | 01:20


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel