Abo
  • Services:
Anzeige
E-Mail-Zugang bei GMX nach dem Login unverschlüsselt

E-Mail-Zugang bei GMX nach dem Login unverschlüsselt

Umfangreiche persönliche Daten gehen ohne SSL an den Adserver

Wer ein kostenloses E-Mail-Postfach bei GMX nutzt, ist nach dem Login ungeschützt. Nach der Anmeldung wird die Session gegenwärtig nicht weiter mit SSL verschlüsselt, sagte ein Unternehmenssprecher Golem.de. Möglicherweise umfangreiche persönliche Daten gehen so auch unverschlüsselt an den Adserver von GMX.

GMX, der Webmailservice von United Internet, steht wegen Sicherheitslücken in der Kritik. Das Blog Facebug berichtet, dass nach dem Login eines Nutzers mit Benutzername und Passwort die Session zu dem E-Mail-Postfach nicht weiter mit SSL (Secure Sockets Layer) verschlüsselt wird. Die gesamte E-Mail-Kommunikation nach dem Anmeldevorgang erfolgt damit ungeschützt.

Anzeige

Über eine Javascript-Funktion werden zudem umfassende persönliche Daten an den Adserver von United Internet übermittelt, fand Facebug heraus. Das Brisante dabei: Auch hier erfolgt die Kommunikation zwischen Client und GMX-Server unverschlüsselt ohne SSL. Dabei werden die Angaben übertragen, die der Nutzer zu Vorname, Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Postleitzahl, Ort, Straße, Telefon, E-Mail und Kundennummer bei GMX gemacht hat.

Ein GMX-Sprecher bestätigte die Angaben gegenüber Golem.de. "Grundsätzlich stimmen die Dinge zum Teil", sagte er. "Derzeit haben wir keinen verschlüsselten Webdienst bei GMX im Freemailbereich." Einen früher bereits vorhandenen, verschlüsselten Webmaildienst habe GMX wieder abschalten müssen, "weil es vermehrt Beschwerden gab, dass dies auf die Performance schlägt". Die Planung sehe aber vor, dass GMX im Verlauf des Monats März 2010 wieder einen hohen durchgängigen Sicherheitsstandard anbietet. Bei kostenpflichtigen GMX-Mail-Zugängen gebe es die Performanceprobleme jedoch nicht, so der Sprecher.

Auch die unverschlüsselte Übermittlung der persönlichen Daten an den GMX-Adserver bestätigte der Sprecher. Diese Daten würden aber nicht an Werbetreibende herausgegeben, versicherte er. "Es sind bisher keine Fälle von Datendiebstahl aufgetreten", sagte er. GMX hat nach eigenen Angaben 14 Millionen aktive Postfächer. Als aktiv bezeichnet das Unternehmen E-Mail-Konten, die in den letzten 30 Tagen genutzt wurden.


eye home zur Startseite
SebastianMöckli... 19. Feb 2013

Ich bin auch einer der Benutzer, der GMX noch in dem schlichten Design mit Login-Fenster...

Frage 09. Apr 2010

Ich bekam grad einen potentiellen clickjacking angriff von gmxattachments.net - was ist...

knalli 17. Feb 2010

Das liegt daran, dass der Login eben doch mit SSL gesichert ist. Nur weil die Seite, wo...

Stebs 13. Feb 2010

Ja! Nein! Beim alten Thunderbird bedeutet TLS eben nicht das normale TLS, sondern...

WurstSchimmel 11. Feb 2010

Du bist auch so einer, der nicht die AGB liest, aber hinterher rumheult oder? Herrlich...


E-Mail Anbieter und E-Mail Dienste : Vergleiche, News und Trends / 10. Feb 2010

hep-cat.de / 10. Feb 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Region Karlsruhe
  2. ARRI GROUP, München
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg oder Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. 12,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  2. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  3. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  4. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  5. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  6. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  7. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  8. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  9. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  10. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    M.P. | 07:18

  2. Re: was ist schlimmer

    longthinker | 07:16

  3. Re: Wie kann man auch so dumm sein?

    Dragon Of Blood | 07:15

  4. Re: Einzige nervige Werbung hat Golem

    Reudiga | 07:10

  5. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    M.P. | 07:10


  1. 07:41

  2. 07:22

  3. 14:00

  4. 12:11

  5. 11:29

  6. 11:09

  7. 10:47

  8. 18:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel